Toyota Supra Erlkönig

Wie viel BMW steckt im neuen Toyota Supra?
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Der Toyota Supra, das Sportwagen-Flagschiff der japanischen Automarke, soll 2018 auf dem Markt erscheinen. Der Erlkönig, den wir jetzt auf dem Nürburgring erwischt haben, trägt weniger Camouflage als der, den wir vor einiger Zeit bereits schon einmal vor die Linse bekommen haben. Das erlaubt uns nun einen besseren Blick auf das Coupé.

Wie wird sich der Supra vom Z5 unterscheiden?

Deutlich erkennen wir große Lufteinlässe an der Front und die Form der Rückscheinwerfer. Toyotas Auto scheint ein kleines Coupé zu werden mit kurzem Überhang und einer stärker geneigten Dachlinie als beim gemeinsam entwickelten Projekt mit BMW, dem Z5 Roadster. Wir erkennen außerdem einen kleinen Heckspoiler und ein duales Auspuffsystem, ähnlich wie beim GT86.

Betrachtet man die beklebten Formen an der Front, könnte der Supra die Nase der FT-1 Studie aus 2014 bekommen in Verbindung mit großen Lufteinlässen. Die große Motorhaube könnte den sechs-Zylinder Turbo-Benziner von BMW verstecken. Jedoch existieren auch Gerüchte über einen Hybridantrieb, denn Toyota tüftelt aktuell an einer neuen Hybrid-Turbotechnik.

auto.de

Copyright: Automedia

Die Gerüchteküche brodelt

Die interessantesten, aber auch dubiosesten Gerüchte stammen aus einem Bericht aus dem Jahr 2014. Das japanische Magazin “Holiday Auto” berichtete damals, dass Toyota einen 2.0-Liter Vierzylinder Turbomotor von BMW für den Supra nutzen will, kombiniert mit zwei Elektromotoren an Front und Heck. Zusammen ergäbe sich damit eine Leistung von 354 Pferdestärken.

Abgesehen von der Motivation der gemeinsamen Zusammenarbeit wollen BMW und Toyota zwei unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Der Z5 wird ein reiner Sportwagen, während der Z4 mehr die luxuriöse Variante bot. Der Supra soll an der Spitze der Autoflotte von Toyota stehen und könnte deshalb neben einem kühnen Design mit Spitzentechnologien glänzen.

Der Automobilhersteller Magna Steyr soll angeblich beide Modelle in Österreich montieren. Die Produktion startet nächstes Jahr, wir erwarten deshalb das Debüt des Supra Ende diesen Jahres oder spätestens Anfang 2018 in Detroit.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

zoom_photo