BMW

xDrive nun auch im 640d: Allrad setzt bei BMW ebenso dynamische Akzente

xDrive nun auch im 640d: Allrad setzt bei BMW ebenso dynamische Akzente Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640d xDrive: Neben dem Coupé (Foto) ist auch das Cabrio mit Allrad zu haben. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640d xDrive: Schriftzug für intelligenten Allradantrieb am Heck. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640d xDrive: Blick ins sportlich-funktionelle Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640d xDrive: Unter der Haube sitzt ein 3,0-Liter-Twinpower-Turbodiesel mit 230/313 kW/PS Bilder

Copyright: auto.de

Nun ebenfalls mit Allrad: BMW 640d xDrive, hier als Coupé. Bilder

Copyright: auto.de

Garching – Drei Sechs- und Achtzylinder, zwei Benziner und einen Diesel, hat BMW bei seinem 6er im Programm. Den Spitzenbenziner 650i gibt es mit dem bei BMW xDrive genannten Allradantrieb. Jetzt bauen ihn die Münchner auch im 640d-Selbstzünder ein und haben das Coupé und das Cabrio damit noch im Frühjahr zu Einstiegspreisen ab fast 81 700 bis knapp 90 300 Euro am Start.

Jüngste Ausführung des intelligenten Systems

Robert Kahlenberg, der neben der 5er- und 7er- auch die 6er-Baureihe leitet, erläutert bei der Fahrvorstellung jetzt in Garching bei München, wie die jüngste Ausführung des intelligenten Systems wirkt. Sie umfasst demnach über die variable Kraftübertragung an Vorder- und Hinterräder hinaus ebenfalls die Kontrolle zur situationsgerechten Verteilung des Antriebsmoments zwischen rechtem und linkem Hinterrad. [foto id=“409101″ size=“small“ position=“left“]“Im Gegensatz zu herkömmlichen Allradantrieben“, betont Kahlenberg, „ist der von uns nicht nur auf Optimierung der Traktion auf rutschigem Untergrund, sondern auch auf mehr Fahrdynamik in Kurven ausgelegt.“

Extra auf 6er-Charakteristik abgestimmt

Die Vernetzung mit der Fahrstabilitätsregelung erlaubt, die Fahrsituationen zu erkennen und zu bewerten, „um möglichst frühzeitig den geeigneten Eingriff vorzunehmen“. Der kann allein oder in Kombination mit den anderen Regelsystemen erfolgen. Im 6er ist der Allrad noch einmal extra abgestimmt auf dessen Eigenschaften und die Fahrcharakteristik. Ziel der Entwickler war, so Kahlenberg, die Vorteile des sportlichen Hinterradantriebs mit denen der Kraftverteilung auf vier Räder miteinander in Einklang zu bringen. „Im Normalbetrieb gehen wie bei jedem Allrad-BMW 60 Prozent der Kraft an die Achse hinten und [foto id=“409102″ size=“small“ position=“right“]40 Prozent an die vorn“, kann die Verteilungsquote allerdings innerhalb kürzester Zeit an veränderte Fahrbedingungen angepasst werden.

Mit Twinpower-Turbodiesel kombiniert

Den Allrad-6er treibt ein 230/313 kW/PS starker Turbodiesel-Reihensechszylinder mit zweistufiger Aufladung an, der den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 im Fall des Coupés, mit dem wir unterwegs waren, in knapp über fünf Sekunden schafft, die Spitze ist bei Tempo 250 erreicht. Den Mixverbrauch geben die Münchner zumindest im Datenblatt in Verbindung mit der weich und direkt schaltenden Achtgang-Sportautomatik mit sechs Litern und sogar darunter an. Standard ist der spritsparende Eco-Modus, der über [foto id=“409103″ size=“small“ position=“left“]den sogenannten „Fahrerlebnisschalter“ aktiviert werden kann. Auch Stopp/Start-Funktion und Bremsenergie-Rückgewinnung sind Serie an Bord.

„Wachstumsmotor für Modellprogramm“

Alles in allem: Seit mehr als 25 Jahren bietet BMW allradangetriebene Fahrzeuge an. Zunächst war Allrad eine auf ausgewählte Modelle beschränkte Option. Inzwischen hat er sich den Münchnern zufolge zum „Wachstumsmotor für die konsequent betriebene Erweiterung des Modellprogramms entwickelt“. Vor allem die X-Baureihen X6, X5, X3 und X1 haben zur Verbreitung beigetragen. Beim 3er, 5er und 7er sind xDrive-Varianten zu haben. Und nun auch beim 6er, neben dem 640d ebenfalls im 650i in Kombination sogar mit einem 300/407 kW/PS starken Achtzylinder-Twinpower-Benziner.

Datenblatt: BMW 640d xDrive
Motor: Sechszylinder-Twinpower-Turbodiesel
Hubraum: 3,0 Liter
Leistung: 230/313 kW/PS
Max. Drehmoment: 630/1500-2500 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 5,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 250 Stundenkilometer
Umwelt: laut BMW Mixverbrauch je nach Reifen 5,7/5,8 5,9/6,0 Liter pro 100 Kilometer, 149/153, 154/158 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Preis: 81 600 Euro (Coupé), 90 280 Euro (Cabrio)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo