Zulieferer IFA übernimmt Gelenkwellenspezialist Rotorion
Zulieferer IFA übernimmt Gelenkwellenspezialist Rotorion Bilder

Copyright: auto.de

Die IFA Gruppe, Hersteller von Antriebssystemen mit Sitz in Haldensleben bei Magdeburg, hat die Verträge zur Übernahme des Gelenkwellenspezialisten Rotorion in Friedrichshafen unterzeichnet. Die kartellrechtliche Zustimmung liegt vor.

Die entstehende IFA Rotorion ist der größte Hersteller von Kardanwellen in Europa mit einem Produktionsvolumen von mehr als zwei Millionen Einheiten. Der Umsatz des Unternehmens steige auf 270 Millionen Euro, heißt es in einer Pressemeldung zur Vertragsunterzeichnung.

Vereinbart wurde zwischen den Vertragsparteien, das Gelenkwellengeschäft von Friedrichshafen nach Haldensleben zu verlagern. Schrittweise sollen in den kommenden Jahren in Sachsen-Anhalt rund 450 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

„Wir wollen in einigen Jahren der technologisch führende Anbieter für Kardanwellen auf der Welt sein“, erklärte Heinrich von Nathusius, Geschäftsführender Gesellschafter der IFA Gruppe, und fügte mit Blick auf die Übernahme des Gelenkwellenspezialisten Rotorion an: „Dieser Schritt ist für die erfolgreiche Entwicklung der IFA von weitreichender strategischer Bedeutung.“ Eine erfolgreiche Expansion in den Vereinigten Staaten soll das Werk in Charleston/USA mit knapp 120 Mitarbeitern ermöglichen.

Das Kürzel „IFA“ hat Tradition. Es führten alle Fahrzeugbau-Kombinate in der DDR im Namen. Die drei Buchstaben standen für „Industrieverband Fahrzeugbau“. 1992 wurde das Unternehmen privatisiert. Heute produziert die IFA Gruppe an ihren Standorten Haldensleben und Gardelegen mit 380 Mitarbeitern Längswellen, Seitenwellen, Gleichlaufgelenke und Kreuzgelenke für die Automobilindustrie. Z

usätzlich übernimmt das Unternehmen im Auftrag der Industrie Entwicklungsdienstleistungen in den Bereichen Antriebstechnik und Leichtbau. IFA („Ideen für Antriebe“) ist eines der Unternehmen aus den neuen Bundesländern, das sich mit innovativen Produkten und wegweisenden Entwicklungen erfolgreich im Weltmarkt etabliert hat.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

zoom_photo