• Vettel mit Startnummer 5
  • Vettel für Schumacher Favorit auf den Titel: Er hätte beide Rennen gewonnen
    Hommage an Schumi: Vettel fährt mit Startnummer 5

    Der Saisonabschluss der Formel 1 2014 stand auch im Zeichen von Michael Schumacher, dessen Entwicklungsarbeit das Siegerteam Mercedes zum Erfolg führte – wie auch schon Ferrari. Dort will Sebastian Vettel in Schumis Fußstapfen treten, mit einer ... mehr

Urteil Radhelm: Reaktionen überwiegend positiv
Urteil Radhelm: Reaktionen überwiegend positiv

Die öffentlichen Reaktionen auf das heutige Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) sind überwiegend positiv. So begrüßen etwa der ADAC und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die Entscheidung. Zur Erinnerung: Der... mehr

Top-Themen im TV: Schumacher vor dem ADAC
Top-Themen im TV: Schumacher vor dem ADAC

Diese Niederlage wird der angeschlagene ADAC sicher leicht verschmerzen können: Bei den Top-Themen in den Nachrichten der großen deutschen Fernsehsender kam der Manipulations-Skandal um den Automobilclub im Januar 2014 nur auf Platz sieben.... mehr

Deutsche Classic-Serie startet in die Saison
Deutsche Classic-Serie startet in die Saison

Mit der Langenburg Historic Winterrallye (31.1.-1.2.2014) startet die Deutsche Classic-Serie in die Saison 2014. 55 Old- und Youngtimer aus vier Jahrzehnten werden eine von ganz wenigen Winterrallyes auf deutschem Boden in Angriff nehmen.Am... mehr

Michael Schumacher

"Gelber Engel" verliehen
“Gelber Engel” verliehen

Der ADAC hat heute in München zum zehnten Mal seinen Mobilitätspreis »Gelber Engel« vergeben. Vor rund 400 Gästen aus Industrie, Wirtschaft und Politik wurden Automobilhersteller und Zulieferer für herausragende Leistungen und

Schummel-Affäre: Das ADAC-Image leidet
Schummel-Affäre: Das ADAC-Image leidet

Der ADAC kommt in der “Schummel-Affäre” nicht zur Ruhe. Vertrauen sei das wichtigste Gut des Autoclubs, sagte der anerkannte Branchenkenner Ferdinand Dudenhöffer im Interview des Radiosenders WDR 5. Sollte sich der Verdacht einer möglichen Manipulation b

MV Agusta Rivale 800: Der dritte Streich
MV Agusta Rivale 800: Der dritte Streich

Mit der neuen Rivale 800 legt MV Agusta eine alltagstaugliche Supermoto als Kreuzung aus Enduro und Naked Bike auf, die mit typisch italienischem Design das Auge betört und mit einem charakterstarken Dreizylindermotor jede Menge Fahrspaß garantiert.

auto.de Buchtipp: "Ayrton Senna"
auto.de Buchtipp: “Ayrton Senna”

Eine aktuelle Biografie der sensiblen und viel zu früh verstorbenen Formel 1-Legende aus dem Hause Delius Klasing.

Der brasilianische Ausnahmefahrer Ayrton Senna stammte aus einer gut situierten Familie und begann bereits sehr früh mit dem Kartsport. Bald schon arbeitete er sich bis in die Formel 3 vor und landete 1984 schließlich in der Königsklasse. Er errang 41 Siege bei 161 Starts, fuhr 19 schnellste Runden und wurde dreimal Weltmeister und mauserte sich zum Publikumsliebling. Erst Michael Schumacher stellte

Mercedes-Benz und Michael Schumacher sind "mit allen Sinnen vernetzt" Mercedes-Benz
Mercedes-Benz und Michael Schumacher sind “mit allen Sinnen vernetzt”

Mercedes-Benz startet eine umfangreiche Kampagne zu seinen unter dem Begriff “Intelligent Drive” zusammengefassten vernetzten Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen. Prominenter Botschafter und Testimonial ist der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher, der sich bereits seit vielen Jahren für mehr Sicherheit im Straßenverkehr engagiert.

Autowerbung -  Falscher Mercedes-Spot erregt die Gemüter Mercedes-Benz
Autowerbung – Falscher Mercedes-Spot erregt die Gemüter

Schon häufiger hat Mercedes mit originellen Werbespots für Furore gesorgt. Auch Gelegenheitsfernsehschauer werden sich an die beiden Schutzengel erinnern, von denen einer als “faule Sau” tituliert wurde, weil es sein Job war, auf einen Mercedes-Fahrer aufzupassen. Auch der Sonntagsfahrerspot mit Franz Beckenbauer, Mika Häkkinen und Michael Schumacher sorgte wohl bei den meisten Zuschauern für ein dezentes Grinsen. Auch das Modell Kate Upton, das im Spot zum Superbowl sein Auto waschen ließt, dürfte zumindest den männlichen Zuschauern gut gefallen haben. In einem neuen Kurzfilm spielt nun Mercedes mit dem Schrecken. Zumindest scheint es so. Tatsächlich stammt der Clip von Filmstudenten der Filmakademie Ludwigsburg.