Mercedes-Benz

„125 Jahre Automobil“ beim Pebble Beach Concours d’Elegance
Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz W 154 (1939). Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz W 154 (1938). Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz W 154 (1939). Bilder

Copyright: auto.de

Benz Patent-Motorwagen aus dem Jahr 1886 (Replica), das erste Automobil der Welt. Bilder

Copyright: auto.de

Benz Patent-Motorwagen aus dem Jahr 1886 (Replica), das erste Automobil der Welt. Bilder

Copyright: auto.de

Benz Patent-Motorwagen aus dem Jahr 1886 (Replica), das erste Automobil der Welt. Bilder

Copyright: auto.de

Benz Patent-Motorwagen aus dem Jahr 1886 (Replica), das erste Automobil der Welt. Bilder

Copyright: auto.de

Der „American Mercedes“ wurde von 1905 an in Amerika gebaut. Er ist im Wesentlichen eine Nachfertigung des Mercedes 45 PS. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz Typ 220 der Baureihe W 180 (1954 - 1959). Bilder

Copyright: auto.de

Blitzen-Benz (1909). Bilder

Copyright: auto.de

Blitzen-Benz (1909). Bilder

Copyright: auto.de

Blitzen-Benz (1909). Bilder

Copyright: auto.de

Blitzen-Benz (1909). Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz 300 SLR „722“, Siegerwagen der Mille Miglia 1955. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz 300 SLR „722“, Siegerwagen der Mille Miglia 1955. Bilder

Copyright: auto.de

Rennwagen Mercedes 120 PS, konstruiert von Wilhelm Maybach und 1906 fertiggestellt. Das Fahrzeug gehört heute zur Sammlung des Mercedes-Benz-Museums. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz 300 SL (1954). Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz SSK (1928-1932). Bilder

Copyright: auto.de

Die Ahnen des Mercedes-Benz CLS: Mercedes-Benz 300 SL. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SSK. Bilder

Copyright: auto.de

Der Pebble Beach Concours d’Elegance im US-Bundesstaat Kalifornien gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen des internationalen Klassik-Kalenders. In diesem Jahr findet er am 21. August 2011 statt und steht unter anderem im Zeichen des Jubiläums „125 Jahre Erfinder des Automobils“. Der Concours ist der Höhepunkt eines Wochenendes, das sich über zahlreiche Programmpunkte bis hin zu Ausfahrt und Auktion den elegantesten und herausragendsten Automobilen verschrieben hat. Mercedes-Benz Classic wird mit mehreren Fahrzeugen vertreten sein. Die amerikanische Tochtergesellschaft Mercedes-Benz USA präsentiert zudem in einem eigenen Pavillon eine Sonderausstellung zum Thema „125 Jahre Erfinder des Automobils“.

In diesem Jahr werden während des Pebble Beach Concours d’Elegance mehrere herausragende Fahrzeuge dem internationalen Publikum präsentiert. Der von Wilhelm Maybach konstruierte Mercedes-Rennwagen aus dem Jahr 1906 gehörte damals zu den modernsten Fahrzeugen und zeigt wegweisende Details: So hat [foto id=“372698″ size=“small“ position=“left“]beispielsweise sein Sechszylindermotor oben liegende Nockenwellen, hängende Ventile und eine doppelte Hochspannungs-Kerzenzündung. Aufgrund seiner Rahmenkonstruktion liegt der Fahrzeugschwerpunkt sehr niedrig.

Der Benz 200 PS aus dem Jahr 1909 erhielt aufgrund seiner überragenden Fahrleistungen seinerzeit den Beinamen „Blitzen-Benz“. Unter anderem war er das erste Benzin-Automobil der Welt, das schneller als 200 km/h fuhr. Bei dem in Pebble Beach gezeigten Fahrzeug handelt es sich um eine originalgetreue Rekonstruktion unter Verwendung eines authentischen Motors.

Von den Sechszylinder-Kompressor-Sportwagen der Mercedes-Benz S-Reihe ist der Typ SSK (Baureihe W 06) die exklusivste und faszinierendste Ausführung. Die Modellbezeichnung steht für „Super-Sport-Kurz“ und bringt neben der besonderen Sportlichkeit auch den verkürzten Radstand zum Ausdruck. Der SSK war Ende [foto id=“372699″ size=“small“ position=“left“]der 1920er- und Anfang der 1930er-Jahre das dominierende Fahrzeug im internationalen Motorsportgeschehen.

Im Pavillon zur 125-jährigen Geschichte des Autos zeigt Mercedes-Benz unter anderem den Benz Patent-Motorwagen aus dem Jahr 1886 als Replica, einen so genannten American Mercedes (1905), einen Silberpfeil-Grand-Prix-Rennwagen W 154 (1939), den Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ (W 198, 1954), einen 220 SE (W 180, 1958) und einen Mercedes-Benz 600 (W 100, 1969). Einen Ausblick in die Zukunft der Marke gibt die Skulptur „Aesthetics 125!“, die die Designabteilung geschaffen hat. Die nähere Zukunft repräsentieren Konzeptfahrzeuge zum SLS AMG Roadster sowie zur nächsten Generation der A-Klasse. Und der F-Cell Roadster zeigt, wie Carl Benz seinen Patent-Motorwagen vielleicht heute gebaut hätte – mit einem umweltfreundlichen Elektroantrieb unter Verwendung einer Brennstoffzelle.

Der Pebble Beach Concours d’Elegance ist seit 1950 der international bedeutendste Schaulauf automobiler Eleganz. Neben mehr als 120 Klassensiegen und Spezialpreisen gewannen Fahrzeuge von Mercedes-Benz bereits einige Male mit dem „Best of Show“-Award den Gesamtsieg.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo