40 Jahre: Ford und Volkswagen feiern ihre Werke

40 Jahre: Ford und Volkswagen feiern ihre Werke Bilder

Copyright: auto.de

Gleich zwei 40-jährige Jubiläen feiern Automobilwerke in Deutschland mit einem Tag der offenen Tür.

In Saarlouis lädt Ford am 12. Juni seine 6 500 Mitarbeiter und deren Angehörige in die Produktionsstätte ein. Dort wurden in vier Jahrzehnten fast zwölf Millionen Fahrzeuge gebaut. Am 16. Januar 1970 rollte in der Stadt an der Saar der erste Ford Escort vom Band. Produziert wurde dort unter anderem auch der Capri.

Das zweite 40-jährige Jubiläum feiert Volkswagen im Werk Salzgitter. Dort wird der Jubeltag am 20. Juni ebenfalls mit einem Tag der offenen Tür sowie einem großen Familienfest begangen. In der Zeit von zehn bis 18 Uhr können Oldtimer des K70-Clubs und der Volkswagen Classic ebenso bestaunt werden wie die komplette aktuelle Fahrzeugpalette des Herstellers. Einer der Höhepunkte soll die Verlosung eines Polo Blue Motion werden. Lose gibt es entlang der Festmeile für 2,50 Euro. Der Reinerlös geht an einen guten Zweck.

Ursprünglich als Produktionsstätte für den Volkswagen K 70 errichtet, entwickelte sich der Standort Salzgitter zum Motorenleitwerk des Konzerns und zu einem der weltweit größten Motorenwerke überhaupt. Hier werden täglich rund 7 000 Otto- und Dieselmotoren in über 370 Varianten gefertigt. Diese Aggregate kommen unter anderem im VW Golf, Touran oder Passat zum Einsatz sowie in Fahrzeugen der Schwestermarken Audi, VW Nutzfahrzeuge, Seat und Skoda.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo