ADAC veröffentlicht Automarkenindex
ADAC veröffentlicht Automarkenindex Bilder

Copyright: auto.de

Audi hat
seinen ersten Platz im AutoMarxX des ADAC knapp vor Mercedes und
Volkswagen behaupten können. BMW ist erstmals auf Platz vier
zurückgefallen. Auf den weiteren Plätzen folgen Porsche und Toyota. Der
ADAC-Markenvergleich umfasst 33 Hersteller.

Er setzt sich aus
Einzelbewertungen wie Markenimage, Marktstärke, Kundenzufriedenheit,
Pannenstatistik, Umweltverträglichkeit und Produktqualität zusammen.

Das
beste Markenimage bei den deutschen Autofahrern genießt aktuell die
Marke Mercedes, dicht gefolgt von Audi und BMW. Die wertstabilsten
Fahrzeuge bezogen auf vierjährige Gebrauchte sind die Modelle von Mini, Porsche, Toyota und Land Rover.

Bei den Zulassungszahlen hält
Volkswagen den größten Marktanteil, vor Mercedes, Opel und BMW. Ford konnte sich hier auf den sechsten Rang verbessern.

Am zufriedensten…

Die
zufriedensten Kunden haben Subaru, Porsche und Honda. Unter den ersten
neun in dieser Kategorie punkten sechs Marken aus Fernost. Die
technisch beste und wirtschaftlichste Produktpalette bringen Audi, Mercedes und BMW auf den Markt. Rechnet man auch noch die
Zuverlässigkeit am Beispiel der ADAC-Pannenstatistik und des
TÜV-Reports mit ein, heißt die Reihenfolge Audi, Porsche und Mercedes.
Beim CO2-Ausstoß in Bezug zur Fahrzeugklasse hat BMW die Nase vorn.

Der
ADAC-AutoMarxX wird seit September 2001 errechnet. In bisher 18
Veröffentlichungen gewann zehn Mal Mercedes. Je vier Mal waren Audi und BMW erfolgreich, Audi aktuell zum vierten Mal in Folge. Die
ausführlichen AutoMarxX-Ergebnisse sind in der Juni-Ausgabe der
ADACmotorwelt nachzulesen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

zoom_photo