Mercedes-Benz

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen
AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

AMG Erfolgsmodell C 63 mit SLS-Genen Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Noch mehr Fahrdynamik für den Mercedes-Benz C 63 AMG: Mit dem neuen Performance Package Plus ist eine Sonderausstattung lieferbar, die besonders ambitionierte Sportfahrer anspricht. Zum Performance Package Plus zählen eine Leistungssteigerung um 30 PS auf nunmehr 487 PS. Damit rückt die C-Klasse näher an das Leistungsniveau der C-Klasse DTM-Fahrzeuge, die 500 PS auf die Straße bringen.

Das Performance Package Plus ist für Limousine und T-Modell lieferbar und umfasst unter anderem eine AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit Verbundtechnologie an der Vorderachse, eine Carbon Abrisskante (Limousine) sowie ein AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa/Alcantara. Der C 63 AMG mit Performance Package Plus beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 4,4 Sekunden; Tempo 200 ist nach 13,9 Sekunden erreicht. Damit unterbietet [foto id=“111440″ size=“small“ position=“right“]er das 457 PS starke Serienmodell um bis zu 1,2 Sekunden. Das neue AMG Performance Package Plus ist für C 63 AMG Limousine und T-Modell lieferbar. Der Preis beträgt 7.080,50 Euro/6.426 Euro (Limousine/T-Modell) – die Markteinführung startet im Dezember 2009.

Aggregat

Verantwortlich für die Leistungssteigerung auf 487 PS ist das modifizierte Motorinnenleben des AMG 6,3-Liter-V8-Motors: Die vom neuen Supersportwagen SLS AMG übernommenen Schmiedekolben sorgen zusammen mit neuen Pleueln und einer Leichtbau-Kurbelwelle für eine Gewichtsersparnis von drei Kilogramm. Von der reduzierten Massenträgheit profitiert die Agilität des Achtzylinders, der durch eine noch höhere Drehfreudigkeit [foto id=“111441″ size=“small“ position=“left“]begeistert. Das titangrau lackierte Schaltsaugrohr dient als Erkennungsmerkmal für den leistungsgesteigerten V8-Motor. Eine neue Motorsteuerung rundet die antriebsseitigen Maßnahmen beim Performance Package Plus für den C 63 AMG ab.

… Negativbeschleunigung

Der höheren Fahrdynamik angepasst präsentiert sich die Bremsanlage beim Performance Package Plus. Für eine erhöhte Standfestigkeit bei hochdynamischer Fahrweise sorgt eine neue AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit Verbundbremsscheiben an der Vorderachse und rot lackierten Bremssätteln mit AMG Schriftzug rundum. Bei der Verbundtechnologie sind die Bremsscheiben mit einem Aluminiumtopf verbunden – um so Wärmespitzen zu vermeiden. Neu ist die Verbindung zwischen Scheibe und Topf: Anstelle der üblichen Verschraubung ist der Aluminiumtopf nun über eingegossene Arme mit der Bremsscheibe verbunden. Die Vorteile liegen in einer [foto id=“111442″ size=“small“ position=“right“]homogeneren Temperaturverteilung auf der Bremsscheibe.

Der C 63 AMG zählt zu den beliebtesten Fahrzeugen der Mercedes-AMG Modellpalette. Im vergangenen Jahr konnten weltweit 8.100 Exemplare des Hochleistungs-Automobils abgesetzt werden. Sein sportliches Potenzial zeigt der C 63 AMG nicht nur auf der Straße, sondern auch auf der Bühne des internationalen Motorsports. So ist das C 63 AMG T-Modell als Official F1 Medical Car im Einsatz und die C 63 AMG Limousine sorgt als Safety Car in der Deutschen Tourenwagen Masters DTM für Sicherheit.

Video: Mercedes-Benz C63 AMG

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo