Audi

Audi “R8 LMS”: 100 Kunden-Rennautos
Audi Bilder

Copyright: auto.de

Motorsport und Profit formulieren für große Hersteller keinen Widerspruch. Die “Quattro GmbH”, Audis Abteilung für Hochleistungsmodelle und Rennfahrzeuge, hat 2009 sein Kundensportprojekt eingeführt. Inzwischen haben die Ingolstädter bereits 100 rennfähige “R8 LMS” ausgeliefert.

Der Audi “R8 LMS” ist ein reinrassiges Rennfahrzeug, das nach dem Reglement für GT3-Sportwagen aufgebaut ist. Die FIA (Fédération Internationale de l´Automobile) hat die Klasse 2006 ins Leben gerufen. Die relativ seriennahen Autos sind hauptsächlich für private Teams gedacht. Mit der Entwicklung seines Kundenrenners hatte die Quattro GmbH 2008 zusammen mit Motorsportpartner “Abt Sportsline” aus Kempten begonnen.

Im Herbst 2009 startete der Verkauf der ersten zwölf Autos zu einem Preis von jeweils 262.000 Euro. Das Coupé auf Basis des Audi R8 V10 wiegt 1 290 Kilo. Der praktisch serienmäßig übernommene V10 mit 5,2 Liter Hubraum leistet 370 kW/503 PS. Für die Kraftübertragung sorgt ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Im Gegensatz zum R8 verfügt die Rennversion nicht über Allrad-, sondern ausschließlich über Heckantrieb.Der aktuelle “R8 LMS ultra” verkörpert die dritte Ausbaustufe des Rennwagens. Die Fahrzeuge treten inzwischen weltweit in zahlreichen GT-Meisterschaften an. In Deutschland gehen sie bei den “ADAC GT Masters”, bei der “VLN Langstreckenmeisterschaft” auf dem Nürburgring und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Eifel-Kurs an den Start. 2012 errangen die Audis dort einen Doppelsieg. Zu den wichtigsten Gegnern des “R8 LMS ultra” zählen der Mercedes “”AMG SLS” oder der Porsche “997 GT3”.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo