Auftakt der Buchreihe “Volkswagen Modellgeschichten“

Die historische Kommunikation von Volkswagen hat unter dem Titel “Scirocco. Aufregend vernünftig. Der Volkswagen Scirocco 1974-1992” den ersten Band einer neuen Buchreihe „Volkswagen Modellgeschichten“ auf den Markt gebracht.

Auf der Grundlage bislang unzugänglicher Dokumente aus dem Unternehmensarchiv in Wolfsburg beschreibt die Historikerin und Archivarin Claudia Böhler erstmals die Geschichte der ersten Generationen des “Wüstenwinds vom Mittellandkanal”, angefangen von der Entwicklung und der Serienproduktion bis zum Marketing und Vertrieb des Sportcoupés von Volkswagen.

Passat – Scirocco – Golf

Das nach dem Passat zweite Modell einer neuen Produktgeneration feierte im März 1974 Premiere auf dem Genfer Salon. Gemeinsam mit dem Osnabrücker Karosseriebauer Karmann und dem italienischen Designer Giorgio Giugiaro hatten die Entwickler aus Wolfsburg mit dem Scirocco einen sportlichen Bruder des Golf auf die Räder gestellt. Frontantrieb mit wassergekühltem, quer eingebautem Motor, eine selbsttragende Karosse und die Verbundlenker-Hinterachse waren die tragenden Säulen des technischen Konzepts in der Kompaktklasse.

Bilanz des Scirocco

Allein im Jahr 1974 wurden 24 555 Scirocco verkauft, und ein Jahr später mit 58 942 bereits mehr als doppelt so viele Fahrzeuge. Die im März 1981 präsentierte zweite Generation setzte das bewährte technische Konzept fort. Der letzte Scirocco der zweiten Generation lief in Osnabrück am 7. September 1992 vom Band. 797 734 Exemplare wurden innerhalb von 18 Jahren gebaut.

Das Buch ist unter der ISBN 978-3-935112-33-5 im Buchhandel zum Preis von 19,80 Euro erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

zoom_photo