Mercedes-Benz

Auto im Alltag: Mercedes E-Klasse-Coupé 220 CDI
Auto im Alltag: Mercedes E-Klasse-Coupé 220 CDI Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Insgesamt neun Motorisierungen stehen zur Verfügung. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: So sieht der zweitürige Viersitzer von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Moderne Leuchteinheit hinten mit Antriebskürzel, hier für Diesel. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Das Gepäckabteil fasst erweiterbare 450 Liter. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Blick ins übersichtlich gestaltete Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: In die Außenspiegel sind doppelte Blinkstreifen integriert. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Moderne LED-Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Blick unter die Haube auf den 2,2-Liter-Selbstzünder. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Der Markenstern prangt vorn groß und mittig im Kühlergrill. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mercedes E-Coupé, hier als Basisdiesel mit 125/170 kW/PS. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Marburg – Mit der E-Klasse ist Mercedes im Umfeld etwa von Audi A6 oder BMW 5er unterwegs. Wir haben das obere Mittelklasse-Modell der Stuttgarter jetzt als Coupé-Einstiegsdiesel zur Probe gefahren.

Außen & Innen[foto id=“509031″ size=“small“ position=“right“]

Die aktuelle Auflage ist bei uns seit Juli 2013 auf dem Markt. Sie kommt auf 4,7 Metern Länge sauber verarbeitet daher, mutet wertig an. Platz ist dank fast 2,8 Meter Radstand vorn ordentlich vorhanden. Im Fond, wo sich das Ein- und Aussteigen bauartbedingt nicht unbedingt bequem gestaltet, geht es enger zu. Die Sicht nach hinten bleibt eingeschränkt. Das Cockpit wirkt aufgeräumt, die Bedienung fällt längst auch über den Controller-Dreh/Drücksteller auf der Mittelkonsle leicht. Das Gepäckabteil fasst alltagstaugliche mindestens 450 Liter, erweiterbar durch das Umklappen der teilbaren Rücksitzlehnen. Vorsicht in engen Parklücken mit den größeren Türen!

Motor & Umwelt[foto id=“509032″ size=“small“ position=“left“]

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen 2,2-Liter mit 125/170 kW/PS und kraftvolleren 400 Newtonmetern schon früh ab unter 1500 Touren. Der rußgefilterte Selbstzünder macht diesen Mercedes in der Spitze 235 Stundenkilometer schnell. Ein ganz gut abgestimmtes Sechsgang-Schaltgetriebe überträgt die Kraft auf die Hinterräder. Die in Verbindung mit der Stopp/Start-Spritsparfunktion angegebenen viereinhalb Liter Mixverbrauch haben wir nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbodiesel schiebt das leer doch knapp über 1700 Kilo schwere Coupé ziemlich flott voran. Das Fahrwerk mit selektivem Dämpfersystem ist eher auf Komfort ausgelegt, hinterlässt aber keinen unsportlichen Eindruck. Die tempoabhängig unterstützte und variabel übersetzte Lenkung könnte noch direktere Rückmeldung geben. Die Bremsen verzögern standfest. Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag sind Teil beim Standard-Insassenschutz.[foto id=“509033″ size=“small“ position=“right“]

Serie & Extras

Schon die Basisausstattung etwa mit Müdigkeits- und Kollisionswarner samt adaptiver Bremsassistenz kann sich sehen lassen. Zudem gehören LED-Scheinwerfer, Polster mit Ledernachbildung, Multifunktions-Lederlenkrad, Tempomat, Klimaautomatik, CD/MP3-Audioanlage sowie 17-Zoll-Räder mit 235er-Reifen zum Grundumfang. Die Liste aufpreispflichtiger Sonderwünsche reicht vom Fahrdynamikpaket für 1178 Euro über Panorama-Schiebedach für 1689 Euro, Vollleder für 2742 Euro und Online-Multimediasystem für 3486 Euro bis hin zum Sportpaket AMG Plus für 5236 Euro hinauf.[foto id=“509034″ size=“small“ position=“left“]

Preis & Leistung

Die Anschaffung, hier ab rund 44 500 Euro, ist nicht ganz billig. Dafür fährt ein emotionalere Mercedes vor, mit dem kann genauso entspannt cruisen wie sportlich unterwegs sein kann. Ab unter 43 000 bis über 71 000 Euro ist das Coupé noch als Diesel mit 150/204 und 185/252 sowie sechsmal als Benziner mit 135/184 bis 300/408 kW/PS, der mit 225/306 kW/PS auch als Allrad, zu haben

Technische Daten Mercedes E-Klasse Coupé 220 CDI

Motor Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 2,2 Liter
Leistung 125/170 kW/PS
Maximales Drehmoment 400/1400-2800 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 8,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 235 Stundenkilometer
Umwelt Testverbrauch 5,6 Liter pro 100 Kilometer, 118 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,5 Litern Mixverbrauch
Preis 44 506 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo