Mercedes-Benz

Auto im Alltag: Mercedes S350 Bluetec
Auto im Alltag: Mercedes S350 Bluetec Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Und so sieht die Luxuslimousine von der Seite aus. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Der Name steht für umweltschonendere Effizienz. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Das Gepäckabteil fasst stattliche 560 Liter. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Blick auf die Heckpartie der Stuttgarter Oberklasse. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Moderne LED-Leuchteinheit mit Modellschriftzug hinten. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Blick auf den Mitteltunnel mit dem Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Blick ins recht übersichtlich gestaltete Cockpit. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: In die Außenspiegel sind LED-Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Moderne Leuchteinheit mit Bi-Xenon-Scheinwerfern vorn. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Blick unter die Haube des 3,0-Liter-Selbstzünders. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Markenstern und -logo sitzen vorn auf der Motorhaube. Bilder

Copyright:

Mercedes S350 Bluetec: Blick auf die Frontpartie der Luxuslimousine. Bilder

Copyright:

Mercedes S-Klasse, hier als 258-PS-Sechszylinder-Bluetec-Diesel. Bilder

Copyright:

Mit der S-Klasse ist Mercedes im Umfeld von Audis A8, dem BMW 7er und Lexus LS unterwegs. Wir haben die Luxuslimousine der Schwaben jetzt als Bluetec-Diesel Probe gefahren.

Außen & Innen

Die S-Klasse hat nach ihrer Modellpflege nur behutsame Änderungen erfahren. Sie kommt gewohnt elegant, sauber verarbeitet und hochwertig daher. Insassen genießen selbst hinten ein großzügiges Raumgefühl. [foto id=”361794″ size=”small” position=”left”]Das Gepäckabteil fasst stattliche 560 Liter. Die Rücksitzlehnen sind leider nicht umklappbar. Die Rundumsicht könnte insgesamt etwas besser, die Bedienung in Teilen noch praktischer sein.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Sechszylinder handelt es sich um einen genauso kultivierten wie effizienten 3,0-Liter mit 258 PS. Der rußgefilterte Selbstzünder stemmt schon früh ab 1600 Touren satte 620 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle, macht diese S-Klasse 250 Stundenkilometer schnell. Die in Verbindung mit der hervorragend abgestuften und über Wippen am Lenkrad ebenfalls handschaltbaren Siebenstufen-Box zumindest im Datenblatt angegebenen unter sechseinhalb Liter Mixverbrauch haben wir nicht erreicht. [foto id=”361795″ size=”small” position=”right”]

Dynamik & Sicherheit

Der Diesel kommt mit dem leer rund zwei Tonnen schweren Wagen sehr gut zurecht. Bei aller immer wieder postulierten Sportlichkeit zählt bei Mercedes dennoch der Komfort auch beim Fahren, wofür in diesem Fall ebenfalls die Luftfederung mit ständig sich anpassenden Dämpfern und Rundum-Niveausgleich sorgt. Das Handling des großen Heckantrieblers ist recht agil. Die Lenkung könnte direkter sein. Die Bremsen arbeiten einwandfrei. Die S-Klasse liegt sicher auf der Straße. Unter anderem Stabilitätsprogramm, Seiten-, Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag und das vorbeugende Pre-Safe-System erhöhen den standardmäßigen Insassenschutz bereits ab Werk.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Serie & Extras; Preis & Leistung; Datenblatt

{PAGE}

[foto id=”361796″ size=”full”]

Serie & Extras

Schon die Grundausstattung etwa von der Klimaautomatik über Tempomat, CD/MP3-Radio, Müdigkeitswarnung und der Elektronik, die durch gezielten Bremseingriff am jeweils kurveninneren Hinterrad ein noch spurstabileres Durcheilen schnellerer Kurven erlaubt, bis hin zu den 17-Zöllern mit den 235er-Reifen ist umfangreich. Sonderwünsche von der Festplatten-Navigation über Internet-Zugang, Einparkpaket, [foto id=”361797″ size=”small” position=”left”]Abstandskontrolle, aktive Spurhalte-, Totwinkelassistenz, Nachtsichthilfe mit Personenerkennung und Tempolimiterfassung bis hoch zum fast 8000 Euro teuren Sportpaket lässt sich auch Mercedes gut und teuer bezahlen.

Preis & Leistung

Premium kostet, in diesem Fall ab über 76 500 Euro. Doch ist hier der Luxus sogar noch effizient. Ab knapp unter 72 000 bis fast 230 000 Euro für das S65-AMG-Spitzenmodell stehen sonst in der Baureihe noch ein weiterer 204-PS-Turbodiesel sowie fünf Benziner mit 306 bis 630 PS zur Wahl. Kurzer, langer Radstand und Allrad sind möglich. Das S-Klasse-Coupé heißt CL.


Datenblatt: Mercedes S350 Bluetec
Motor: Sechszylinder-Turbodiesel
Hubraum: 3,0 Liter
Leistung: 190/258 kW/PS
Maximales Drehmoment: 620/1600-2400 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 7,1 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 250 Stundenkilometer
Umwelt: Testverbrauch 7,7 Liter pro 100 Kilometer, 164-168 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 6,2-6,4 Litern Mixverbrauch
   
Preis: 76 517 Euro

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Leicht tiefergelegt: Der M35i ist das neue Spitzenmodell in der X2-Baureihe.

M35i: Spitzenmodell der BMW X2-Baureihe

Mercedes-Benz ESF 2019.

Das Auto von Morgen wird zu einem sozialen Wesen

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

zoom_photo