Autonews vom 05. Juli 2013
Autonews vom 05. Juli 2013 Bilder

Copyright: auto.de

{PODCAST}

Themen heute:   

Erfolgsmodell Mitsubishi Space Star: Schon 100.000 Verkäufe  ///   Echtes Carsharing in München mit 100 Autos  ///   Stufenloser Fahrkomfort mit LuK-CVT-Kette 

1.

Die Produktion des Mitsubishi Space Star – in anderen Ländern trägt er den Namen Mirage – startete vor einem Jahr – jetzt wurde die Verkaufsmarke von 100.000 Fahrzeugen erreicht. Seit März 2012 wird der Space Star in Thailand vertrieben und hat mit mehr als 60,000 Einheiten das erhoffte Verkaufsziel klar übertroffen. Inzwischen wird der Kleinwagen in mehr als 45 Ländern weltweit verkauft. Nach der Einführung in Thailand folgten die ASEAN Märkte im Juni 2012, Japan im August 2012, Australien im Januar 2013 und Europa im Februar 2013.  In Europa ist der Space Star zunächst in 15 von 34 Mitsubishi Motors Vertriebsregionen erhältlich. In den nächsten Monaten werden die Vertriebsaktivitäten auf weitere Regionen ausgeweitet.

2.

Deutschlands günstigster Carsharing-Anbieter CiteeCar heute mit seiner Fahrzeugflotte in der bayerischen Hauptstadt. In der nun schon dritten Landeshauptstadt – nach Berlin (Dezember 2012) und Hamburg (April 2013) – stehen weitere 100 Fahrzeuge zur Verfügung.  Auch die Münchner können jetzt stundenweise Autos für einen Euro mieten.  Nur so viel Auto zahlen, wie man auch wirklich braucht – das ist der Grundsatz von Carsharing. Bei CiteeCar heißt das: 1 Euro pro Stunde und 20 Cent pro Kilometer (inklusive Benzinkosten). Damit ist CiteeCar der Preisbrecher auf dem gesamten deutschen Markt. Studien verschiedener Institutionen belegen derweil, dass ein Carsharing-Fahrzeug bis zu 15 private PKWs ersetzen kann. CiteeCar schafft also mächtig Raum in München.

3.

CVT, das steht für Continuously Variable Transmission und bedeutet stufenlos fahren ohne Zugkraftunterbrechung. Diese Idee begeistert die Automobilkonstrukteure und Kunden seit vielen Jahren. Neu auf dem Markt ist ab jetzt die stufenlose CVT-Automatik mit der Laschenkette von LuK in Kombination mit einem Boxer-Diesel im Subaru Outback 2.0D Lineartronic.  Die LuK GmbH & Co. KG, innerhalb der Schaeffler-Gruppe Spezialist für Systeme und Komponenten für den Fahrzeugantriebsstrang ist bereits seit zehn Jahren Entwicklungspartner von Subaru. Gemeinsam hat man ein hocheffizientes Allrad-CVT entwickelt, das auf der New York International Autoshow 2009 unter dem Namen „LineartronicTM“  Premiere feierte.  

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo