Autonews vom 17. Juni 2011
Autonews vom 17. Juni 2011 Bilder

Copyright: auto.de

{PODCAST}

Themen heute:    Erdbeerkörbchen braucht neuen Spitznamen  ///   Die FIFA Frauen-WM fährt Kia   ///   Rückrufaktion Scheibenwischer-Motor Mazda3   /// Projekt E-KIZUNA soll CO2-Emissionen halbieren /// Mitsubishi Colt 400.000 Zulassungen in Deutschland

 

1.

Das neue Golf Cabriolet feiert seine Markteinführung und geht deutschlandweit mit bereits 2.500 Vorbestellungen an den Start. Was sofort auffällt ist der fehlende Überrollbügel, der einst dem Golf Cabriolet den Spitznamen Erdbeerkörbchen einbrachte. Der nun automatisch ausfahrende Überschlagsschutz, Front- und Kopf/Thorax Airbags sowie das ESP sorgen jedoch für höchste Sicherheit an Bord des brandneuen Volkswagens. Besonderes Highlight des Golf Cabriolet ist zudem das Stoffverdeck, das erstmals in 9,0 Sekunden vollautomatisch öffnet.   

2.

Zehn Tage vor dem Start der Fußballweltmeisterschaft der Frauen hat Kia Motors den Organisatoren eine Flotte von 48 Turnierfahrzeugen übergeben. Die Marke ist offizieller Automobil-Partner der FIFA Frauen-WM, die 2011 erstmals in Deutschland ausgetragen wird.  Die letzten beiden Weltmeisterschaften in den USA (2003) und China (2007) gewann die deutsche Frauen- Nationalmannschaft.

3.

Mazda bereitet in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) eine freiwillige Rückrufaktion bezüglich eines potenziellen Ausfalls des Frontscheibenwischer-Motors bestimmter Modelle des Mazda3 der ersten Generation vor. Vom Rückruf betroffen sind Mazda3 Fahrzeuge der ersten Generation aus dem Produktionszeitraum 7. Januar 2008 bis 31. März 2009.  

4.

Eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen bis 2015 ist Ziel des Projektes E-KIZUNA, das die Honda Motor Corporation und die japanische Stadt Saitama umsetzen wollen. Durch die Popularisierung von Elektrofahrzeugen soll die globale Erwärmung bekämpft und eine nachhaltige, CO2-arme Gesellschaft geschaffen werden.   

5.

Der Mitsubishi Colt gehört zu den erfolgreichsten Import-Kompaktautos in Deutschland. Seit seiner Markteinführung im Jahr 1978 wurden bis heute weit mehr als 400.000 Fahrzeuge der Baureihe zugelassen. Der Mitsubishi Colt war im Jahr 2010 das zuverlässigste japanische Fahrzeug seiner Klasse. Der Name der Baureihe geht jedoch auf das Jahr 1962 zurück. Der Colt 600 war ein kompaktes Automobil im Format eines Fiat 500 oder eines Goggomobil. 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo