Beim 24-Stunden-Rennen Klassen-Doppelsieg für den neuen Scirocco
Beim 24-Stunden-Rennen Klassen-Doppelsieg für den neuen Scirocco Bilder

Copyright: auto.de

24-Stunden-Rennen Bilder

Copyright: auto.de

24-Stunden-Rennen Bilder

Copyright: auto.de

24-Stunden-Rennen Bilder

Copyright: auto.de

Hinter vier Porsche 911 GT3, drei Porsche 997, einem BMW Z4 M und einem BMW M3 E46 hat der neue Volkswagen Scirocco GT24 in seiner Klasse beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einen Doppelsieg herausgefahren.

Die beiden 325 PS starken Sport-Coupés von Jimmy Johansson (S), Florian Gruber (D), Thomas Mutsch (D) und Hans-Joachim Stuck (A) sowie Carlos Sainz (E), Giniel de Villiers (RSA), Dieter [foto id=“25072″ size=“small“ position=“left“]Depping (D) und abermals Hans-Joachim Stuck (A) errangen vor rund 200 000 Besuchern die Plätze elf und 15 im Gesamtklassement.

Weitere Details…

Das dritte werksseitig eingesetzte Coupé von VW-Entwicklungsvorstand Dr. Ulrich Hackenberg (D), Bernd Ostmann (D), Matthias Malmedie (D) und Altfrid Heger (D) komplettierte mit Position fünf in der Klasse und Gesamtrang 32 den ersten sportlichen Erfolg des neuen Scirocco. Der „normale“ Scirocco wird im Herbst beim Handel stehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo