VW

Beim Fernsehen Traumauto konfigurieren

Beim Fernsehen Traumauto konfigurieren Bilder

Copyright: auto.de

Man stelle sich das mal vor: Im Werbespot fährt gerade das künftige Traumauto über den Bildschirm. Ein Klick auf die Fernbedienung genügt – und die Szene mündet in einem virtuellen Autohaus: Auf dem Bildschirm erscheinen dann Preislisten, technische Daten, Kontaktinformationen und schließlich noch ein Modell des Wagens, das der Kunde nach seinen Wünschen zusammenstellen kann. Das ist die Welt von „Hybrid-TV“ oder „Smart-TV“.

Dies ist die Bezeichnung für Geräte, die über den offiziellen Standard Hybrid Broadcast Broadband TV, kurz „HbbTV“, verfügen. Um dies Wirklichkeit werden zu lassen, hat VW nun gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) in Berlin und SevenOne Media, dem Vermarktungsunternehmen der ProSiebenSat.1 Group, eine neue Anwendung entwickelt: den „Interaktiven Car Configurator“. Mit ihm kann der Fernsehzuschauer das Auto aus der aktuell laufenden Werbung selbst gestalten und verändern oder sich mit der Fernbedienung durch ergänzende Infos klicken.

Wer also gerade ein neues Auto sucht und im Fernsehen sein Wunschmodell sieht, muss sich nicht mehr alle Informationen merken und im PC nachrecherchieren. HbbTV bringt Informationen und zusätzliche Animationen oder Videos direkt auf den Schirm. Denn der Sender überträgt zusätzlich zum Werbespot einen kleinen Datenstrom, den Link zur HbbTV-Werbeintegration. Der Großteil der Zusatzinhalte, die der Werbekunde, in diesem Fall VW, bereitstellt, liegt online bereit. Ein Tastendruck auf den entsprechenden Knopf der Fernbedienung aktiviert den Link und schon landet der Zuschauer in einer interaktiven Umgebung. Während parallel in einem kleineren Fenster das reguläre Programm weiterläuft, kann man sich vom Sofa aus sein persönliches Wunschauto zusammenstellen, verschiedene Modelle und Preise vergleichen oder die Probefahrt beim Händler in der Nähe buchen.

Um die HbbTV-Angebote nutzen zu können, brauchen die Konsumenten jedoch ein Gerät, das über eine Internetfunktion verfügt, sowie einen Sender, der das Angebot mit seinem Programm kombiniert verschickt. Werbetreibende, TV-Sender und Gerätehersteller arbeiten gegenwärtig an den technischen Grundlagen, um interaktive Werbung als neuestes hybrides TV-Angebot bald live zu schalten.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Verkleideter Volkswagen ID.Buzz

Verkleideter Volkswagen ID.Buzz

Fahrbericht: Der Mercedes-AMG CLS 53 – schön und souverän

Fahrbericht: Der Mercedes-AMG CLS 53 – schön und souverän

Skoda Enyaq iV Sportline 80x.

Skoda erweitert das Enyaq-Programm

zoom_photo