Button: Sauber wird überraschen: Verbesserungsspielraum
Button: Sauber wird überraschen: Verbesserungsspielraum Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Aus und vorbei. Jenson Button darf bis zum ersten Freien Training der neuen Saison nicht mehr in seinen McLaren steigen. Nach seinem letzten Testtag zeigte er sich zufrieden, betonte aber gleichzeitig, dass sein Team noch einiges an Arbeit vor sich habe. "Das Auto ist gut, aber es gibt noch Verbesserungsspielraum", sagte Button. "Es kommt noch mehr nach." Man wisse bereits, auf welchen Gebieten das Auto schwach sei. "Das sind Bereiche, die wir mit Setupveränderungen verbessern können."

Button testete auch einige neue Aerodynamikteile, die er als gute Fortschritte einstufte, die man jedoch auf mehr Testkilometern erproben müsse. "Ich bin mit dem Auto zufrieden, aber wir holen noch nicht das Maximum aus dem Paket heraus."

Wie viele andere Fahrer sieht auch Button Ferrari als Topfavoriten an. "Wenn man ihre Zeiten und Long Runs ansieht, sind sie konkurrenzfähig, aber das wissen wir alle." Dabei rechnet der Brite sowohl mit Fernando Alonso als auch mit Felipe Massa. "Sie werden das Beste aus dem Auto herausholen, dafür hatten wir beim neuen Paket noch nicht genügend Zeit."

Button rechnet aber nicht nur mit Ferrari. "Ich glaube, Sauber wird einige Leute überraschen", sagte er. "Ich denke, sie sind schneller als die Leute glauben. Sie werden beim ersten Rennen vorne dabei sein. Es könnte fünf oder sechs Teams geben, die konkurrenzfähig sind." Derzeit sei das allerdings nur ein Ratespiel. Erst im Qualifying in Bahrain werde sich der Schleier lüften.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo