Chevrolet

Chevrolet peppt seine Modellpalette auf
Chevrolet peppt seine Modellpalette auf Bilder

Copyright: auto.de

Chevrolet peppt seine Modellpalette auf Bilder

Copyright: auto.de

Chevrolet peppt seine Modellpalette auf Bilder

Copyright: auto.de

Mit neuen Antriebskombinationen, aufgewerteten Ausstattungs-Linien und zusätzlichen Optionen peppt Chevrolet zum kommenden Modelljahr seine Produktpalette auf.

Corvette ab Oktober auch in Europa

Im Oktober startet außerdem die jüngste Corvette auf dem europäischen Markt. Die siebte Modellgeneration mit dem traditionsreichen Beinamen „Stingray“ ist in der europäischen Version serienmäßig unter anderem mit einem Sperrdifferenzial und einem Aerodynamik-Paket ausgestattet. Mit 6,2-Liter-V8-Motor, der 343 kW/460 PS leistet, und Siebengang-Schaltgetriebe startet das Coupé bei 69 990 Euro, das Cabrio bei 72 990 Euro.

Cruze mit neuen Motoren

Neu beim Kompaktklasse-Modell Cruze sind drei Motor-Getriebe-Kombinationen, das als Viertürer, fünftürige Fließheck-Variante und als Kombi angeboten wird. Alle Varianten mit Schaltgetriebe verfügen über ein Start-Stopp-System. Und den 103 kW/140 PS starken, 1,4-Liter-Turbobenziner gibt es nun auch für die viertürige Limousine. Außerdem erweitert der Hersteller die Serienausstattung unter anderem mit einer Klimaanlage und einer Reifenluftdruck-Kontrollanzeige und bietet neue Ausstattungsoptionen an.

Spark mit erweiterter Ausstattung[foto id=“477667″ size=“small“ position=“right“]

Der City-Flitzer Spark erhält zum neuen Modelljahr schon in der Basisausstattung eine Schalt-Anzeige und Reifenluftdruck-Kontrolle serienmäßig. Zudem stehen für das Einstiegsmodell nun eine Klimaanlage und ein Reserverad zur Wahl.

Motorenpallete des Aveo wird verschlankt

Beim Kleinwagen Aveo – als Fließheck- oder Stufenheck-Modell – entfallen die 1,6-Liter-Benzin-Variante und die Ausstattungslinie „LT+“. Für die Top-Ausstattung ist der 1.4-Liter-Benziner mit 74 kW/100 PS neu erhältlich. Das Infotainment System „MyLink“ umfasst nun zusätzlich eine Rückfahrkamera und ist für die mittlere Ausstattung LT verfügbar.

Neue Kombinationen beim Trax

Der im Mai eingeführte Kompakt-SUV Trax in der 103 kW/140 PS starken 1,4-Liter-Benzinvariante ist künftig in allen Ausstattungen mit Frontantrieb kombinierbar. Außerdem sind zusätzliche Automatik-Versionen verfügbar. Gleiches gilt für den Kompakt-Van Orlando, der darüber hinaus nun serienmäßig unter anderem über eine Klimaanlage und das „MyLink“-Entertainmentsystem mit sieben Zoll-Tochscreen verfügt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo