Citroën setzt bei Neuinterpretation der Marke auf Créative-Technologie-Modelle wie den DS4
Citroën setzt bei Neuinterpretation der Marke auf Créative-Technologie-Modelle wie den DS4 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Und so sieht der zweite DS von der Seite aus, der dritte, der DS5, folgt. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Ins Gepäckabteil passen über 350 Liter, die Rücksitzlehnen sind umklappbar. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Hinten sitzt das Logo der neuen Produktlinie auf der Heckklappe. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Auch das Heck ist kraftvoller ausgeformt. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Moderne Leuchteinheit hinten. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Blick ins Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Blick auf den Außenspiegel auf der Fahrerseite. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Blick unter die Motorhaube, hier des Spitzenmodells mit 200 PS. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Das stilisierte DS-Zeichen sitzt vorn auf der Motorhaube über dem Kühlergrill. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën DS4: Blick auf die Frontpartie des Kompaktmodells. Bilder

Copyright: auto.de

Citroëns neuer DS4 fährt wie der DS3 extravagant vor. Bilder

Copyright: auto.de

Köln – Ein Markensprecher muss seine Marke verkaufen. „Es geht uns gut“, sagt Stephan Lützenkirchen von Citroën in Deutschland bei der nationalen Fahrvorstellung des neuen, im Umfeld der sportlicheren Mini-, Opel-Astra oder VW-Golf-Pendants positionierten DS4 unter Hinweis etwa auf die 2010 rund 1,5 Millionen weltweit verkauften Autos mit dem Doppelwinkel. Oder auf das erste Quartal 2011, in dem die Franzosen bei uns mit rund 20 500 zugelassenen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen über 1600 Zulassungen mehr erreicht haben als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

[foto id=“364353″ size=“small“ position=“left“]“Weitere Schritte nach vorn“

Immerhin, zweieinhalb Prozent Marktanteil waren da schon drin, angepeilt sind aber wohl eher drei. Vertriebspartner berichten deshalb von einer Versammlung, deren Tenor offensichtlich war: Es gibt noch viel zu tun. Nicht zuletzt in Sachen Händlerzufriedenheit, wo der jüngste Schwacke-Markenmonitor die Franzosen hinten listet. Oder bei der Zufriedenheit der Kunden. Lützenkirchen: „Hier wollen wir weitere Schritte nach vorne tun.“ Gerade hat Citroën sein Händlernetz neu aufgestellt. Zwischenzeitlich hatten demnach bereits fast 250 Händler die überarbeiteten Verträge für den Neuwagenvertrieb und über 750 die für den Service unterschrieben. Zuletzt gab es demnach noch rund 80 sogenannte „Offene Punkte“.

DS3 schon 2010 eingeführt

Die Franzosen zielen auf eine Neuinterpretation ihrer Marke. Nach Peugeot will sich auch die PSA-Konzernschwester künftig umfassender als Mobilitätsdienstleister positionieren vom eigenen Mietwagenservice in diesem Fall sogar bis hin zu Flugbuchungen und Hotelreservierungen; das Multicity-Konzept soll 2012 demnach als erstes nach dem Heimatmarkt in Deutschland starten. Wichtig dürfte zudem in Zukunft die neue, eher premiumorientierte DS-Linie sein, die 2012 schon 25 Prozent am Absatz [foto id=“364354″ size=“small“ position=“left“]ausmachen könnte. Nach dem 2010 eingeführten DS3 steht ab unter 21 000 bis fast 28 500 Euro inzwischen auch der genauso extravagante DS4 bei den Händlern, solide verarbeitet und insgesamt recht wertig anmutend.

Kraftvoll auftretendes Kompaktmodell

Das kraftvoll auftretende 4,3-Meter-Kompaktmodell baut etwas höher als der C4. Bei den Türen hinten, deren Griffe in den Winkelbogen der Scheiben integriert sind, muss man aufpassen, weil sie da sehr spitz zulaufen. Vorn sitzt man gut. Im Fond geht es enger zu, schon beim Ein- und Ausstieg. Die Sicht nach hinten ist eingeschränkt. Ins Gepäckabteil mit der leider hohen Ladekante passen über 350 Liter; die Rücksitzlehnen sind geteilt umklappbar. Warn-/Signaltöne und Kombiinstrument-Farben lassen sich individuell einstellen. Drei Ausstattungen gibt es, in der dritten sind etwa Einparkhilfe samt Parklückendetektor und Totwinkelassistenz Serie.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Fünf Motoren mit 112 bis 200 PS; DS5 dann sogar als Dieselhybrid; Datenblatt & Preis

{PAGE}

[foto id=“364355″ size=“full“]

[foto id=“364356″ size=“small“ position=“left“]Fünf Motoren mit 112 bis 200 PS

Die zwei rußgefilterten 112- und 163-PS-Turbodiesel und die drei aus der Zusammenarbeit mit BMW stammenden 120-, 156- und 200-PS-Benziner machen diesen Citroën um die 190 bis 235 Stundenkilometer schnell. Die Frontantriebler sollen sich in Verbindung mit den Fünf- und Sechsgang-Handschaltgetrieben oder der Sechsstufen-Box im Mix laut Technikexperte Thomas Widmann mit nur rund viereinhalb bis rund sechseinhalb Litern begnügen. Für den kleineren Diesel ist das spritsparende Stopp/Start-System lieferbar. Bei aller sportlich ausgelegten Agilität federt der DS4 noch weitgehend komfortabel. Die Lenkung könnte direktere Rückmeldung von der Straße geben. Die Bremsen arbeiten einwandfrei.

DS5 dann sogar als Dieselhybrid

Alles in allem: Schon im Herbst geht es weiter mit dem fünftürigen SUV-Coupé DS5 sogar als Dieselhybrid. Wer eine Marke verkaufen will, muss schließlich Autos verkaufen. Und nach rund 80 000 im Vorjahr sollen es bei Citroën Deutschland diesmal 90 000 bis 95 000 sein.

Datenblatt: Citroën DS4
Motor: drei Vierzylinder-Benziner, darunter zwei Turbo,
zwei Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum: 1,6 bis 2,0 Liter
Leistung: 82/112 bis 147/200 kW/PS
Maximales Drehmoment: 160/4250 bis 340/2000 Newtonmeter/Umdrehungen
pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 190 bis 235 Stundenkilometer
Umwelt: laut Citroën Mixverbrauch 4,4 bis 6,5 Liter pro 100 Kilometer, 114 bis 149 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Grundausstattung (Auswahl): Stabilitätsprogramm, Seiten-, Kopfairbags, Klimaanlage, CD/MP3-Radio, 16/17/18-Zoll-Räder, 215/225er-Reifen
   
Preis: 20 700 bis 28 400 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo