CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro x-large – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis
CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro x-large – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

CMT Stuttgart 2012: Wochner Mujaro – Winterfester Luxusalkoven auf Sprinter Basis Bilder

Copyright:

Von Ingo Koecher — Wochner Reisemobile feiert auf der CMT in Stuttgart (14. – 22. Januar 2012) Premiere mit der neuen winterfesten Mujaro-Baureihe. Damit löst der Hersteller das Vorgängermodell Xantos ab. Der Wochner Mujaro x-large bietet gegenüber dem Vorgänger mehr Höhe im Alkoven und kann wahlweise mit Einzel- oder Doppelbettgrundriss geordert werden.

Aufbau & Ausstattung

Für die neue Luxusalkoven Reisemobil-Baureihe Mujaro x-large greift Wochner auf den Sprinter von Mercedes-Benz zurück. Der Höhenzuwachs von 90 Millimetern im Alkoven gegenüber der Xantos-Baureihe wurde durch Absenkung des Fahrerhausdaches um 70 Millimeter möglich.

Der selbsttragende, glasfaserverstärkte Kunststoffaufbau (GFK) ist in Sandwichbauweise ausgeführt. Als Aufbaugesamtlängen stehen 6.800 Millimeter, 7.300 Millimeter, 7.800 Millimeter und 8.300 Millimetern zur Wahl. Dabei bietet der Hersteller sechs Grundrissvarianten mit Einzel- oder Doppelbetten im Alkoven sowie im Heck.

Der Aufbau ist hagelfest und verfügt über ein begehbares Glasfaserdach. Die Wandstärke mit Styrofoam-PU-Schaumkern beträgt 42 Millimeter. Isolation nach unten liefern die 320 Millimeter starke GFK-Styrofoam-[foto id=“397872″ size=“small“ position=“right“]Doppelbodenkonstruktion sowie die doppelwandig isolierten Radhäuser in PU-Sandwichbauweise. Winterfest wird das Reisemobil zudem durch isolierte und beheizte Wassertanks sowie den beheizten und elektrischen Abwasserschieber.

Serienmäßig ist ein Truma-Umluft Heizsystem enthalten, optional kann eine Alde-Warmwasserheizung geordert werden. Der Wochner Mujaro x-large verfügt über Isolierglasfenster und eine Rhein Composite Komfort Eingangstür, isolierte Stauraumklappen, einen großen Heckstauraum mit tief gezogener Ladekante und zwei Zugangstüren. Die maximale Zuladung liegt in Abhängigkeit vom Grundriss bei 1.150 bis 2.000 Kilogramm.

In den Frischwassertanks können 190 bis 300 Liter gebunkert werden. Die Abwasserbehälter fassen 170 bis 190 Liter. Der Kühlschrank mit Gefrierfach bietet in allen Ausführungen 155 Liter. Wochner Reisemobile bietet für die Mujaro-Modelle eine cremfarbene Polstersitzgruppe in Serie. Sie lässt sich gegen eine optionale Ledervariante tauschen.

Modellvarianten und Grundrisse

Die Mujaro-Baureihe startet mit dem A 420 A. Das Einstiegsmodell bietet im Heck einen flexiblen, im Alkoven einen festen Doppelschlafplatz. Es folgt das A 470 BE mit einem festen Einzelbett im Heck, einem flexiblen Einzelbett hinter der Fahrerkabine und einem festen Doppelbett im Alkoven. Im Mujaro A 520 BD stehen ein festes Doppelbett in Heck und eines im Alkoven sowie ein flexibles hinter der Fahrerkabine zur [foto id=“397873″ size=“small“ position=“left“]Verfügung. Das A 520 ABG bietet ein festes Doppelbett im Alkoven und ein weiteres im Heck sowie ein flexibles hinter der Fahrerkabine. Im Topmodell Mujaro A 570 BDR stehen ein festes Doppelbett im Alkoven, ein festes Doppelbett im Heck und ein flexibles Einzelbett hinter der Fahrerkabine zur Verfügung.

Aggregat

Angetrieben werden alle Modellvarianten von einem Common-Rail-Diesel mit 120 kW/163 PS. Das maximale Drehmoment von 360 Newtonmetern ist zwischen 1.400 bis 2.400 Umdrehungen pro Minute abrufbar. Dabei dürften sich das breite Drehzahlband und die niedrigen Drehzahlen positiv auf den Verbrauch auswirken.

Preise

Für die Auflastung auf 3.500 Kilogramm werden 310 Euro berechnet. Das Basismodell Wochner Mujaro x-large A 420 A startet ab 115.600 Euro, für das Topmodell Wochner Mujaro x-large A 570 BDR müssen 131.840 Euro angelegt werden.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi S6 TDI.

Audi S-TDI-Modelle: Lang lebe der Diesel

Pininfarina: Elektrisierende Enthüllung von 1.900 PS

Pininfarina: Elektrisierende Enthüllung von 1.900 PS

Peugeot 508 SW: Gut gebrüllt, Löwe!

Peugeot 508 SW: Gut gebrüllt, Löwe!

zoom_photo