Mercedes-Benz

Daimler tritt Gütegemeinschaft für Teile- und Zubehörverkäufer bei

Daimler tritt Gütegemeinschaft für Teile- und Zubehörverkäufer bei Bilder

Copyright: auto.de

Nach MAN und Volvo Car Germany ist jetzt die Daimler AG als dritter Fahrzeughersteller von der kürzlich gegründeten Gütegemeinschaft „Geprüfte/Automobil-Teile und Zubehörverkäufer/in“ zertifiziert worden. Ziel der Gütegemeinschaft ist, mit einheitlichen Standards innerhalb der Verkäufer-Ausbildung Vorteile für Hersteller, Importeure, Vertriebsorganisation, Verkäufer und Kunden zu schaffen.

Das Ausbildungskonzept sieht eine mindestens fünfmonatige Weiterbildung vor. Bei der Daimler AG absolvieren die Teilnehmer zwölf Seminartage in drei Ausbildungsblöcken, wobei die dort vermittelten Kenntnisse dann in den sich anschließenden Betriebsphasen praktisch umgesetzt werden.

Neben dieser neuen Gütegemeinschaft gibt es bereits zwei weitere Institutionen. Seit 1997 die Ausbildung zum/r „Geprüften Automobilverkäufer/in“ und seit 2001 zum/r „Geprüften Automobil-Serviceberater/in“. Alle Gütegemeinschaften wurden nach den Regeln der Branchenverbände VDA (Verband der Automobilindustrie), VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller) und ZDK (Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe) ins Leben gerufen und haben sich inzwischen fest etabliert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo