Audi

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS
Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Der Audi S4 3.0 TFSI leistet 333 PS Bilder

Copyright: auto.de

Audi wird auf dem Pariser Automobilsalon (2. bis 19.10.2008) die neue Generation des S4 und des S4 Avant präsentieren. Angetrieben wird der sportliche A4-Ableger von einem neuen 3-Liter-V6 mit Kompressor und 245 kW / 333 PS.

Er beschleunigt den S4 in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Kombi benötigt 5,2 Sekunden. [foto id=“48334″ size=“small“ position=“left“]Die Geschwindigkeit wird elektronisch bei 250 km/h abgeregelt. Der S4 kommt im März 2009 auf den Markt.

Von Sekunden & Litern

Das T in der Bezeichnung 3.0 TFSI steht bei Audi nicht länger mehr nur allein für Turbo, sondern für Aufladung generell. Der mechanische Lader soll beim V6 im Packaging sowie beim Anfahr- und Ansprechverhalten einer Biturbo-Lösung deutlich überlegen sein. Der neue Motor bietet bei 2500 U/min ein Drehmomentmaximum von 440 Nm, das bis 4850 Touren konstant bleibt. Für den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h benötigt der S4 im vierten Gang 4,4 Sekunden. Der S4 verbraucht im Mittel nach EU-Norm 9,7 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (Avant: 9,9 l/100 km). Das sind 3,4 Liter bzw. ein Viertel weniger als beim Vorgänger. [foto id=“48335″ size=“small“ position=“right“]Alternativ zur 6-Gang-Schaltung steht ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung. Serienmäßig ist das Modell mit dem Allradantrieb Quattro ausgerüstet.

Fahrdynamik wählbar

Der S4 ist mit dem Fahrdynamiksystem Audi Drive Select ausgestattet. Es greift auf die Charakteristik der Gasannahme, die Schaltpunkte der Siebengang-S tronic und die Unterstützung der geschwindigkeitsabhängigen Lenkung zu. Der Fahrer kann per Tastendruck entscheiden, ob das Systemeim Modus „comfort“, „auto“ oder „dynamic“ arbeiten sollen. Wenn das Bediensystem MMI an Bord ist, hat der Fahrer auch die Möglichkeit, Audi Drive Select [foto id=“48336″ size=“small“ position=“left“]individuell zu programmieren. Das System lässt sich optional mit dem Sportdifferenzial, der adaptiven Regelung für die Stoßdämpfer und der Dynamiklenkung koppeln.

Wertiger Innenausbau

Das Interieur ist in Schwarz gehalten, die Dekoreinlagen in gebürstetem Aluminium. Neben Carbon und Birkenholz steht hier auch Edelstahlgewebe zur Wahl. Die Sportsitze haben elektrische Lordosenstützen und ausziehbare Oberschenkelauflagen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

September 25, 2008 um 12:28 am Uhr

prezzto

Comments are closed.

zoom_photo