Toyota

Detroit 2012: Toyota blickt mit dem NS4 in die Zukunft
Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Detroit 2012: Toyota blickt  mit dem NS4 in die Zukunft Bilder

Copyright:

Toyota blickt auf der North American International Auto Show 2012 in Detroit (- 22.1.2012) in die Zukunft und hat das neuartige Plug-in-Hybrid-Konzept NS4 enthüllt. Es liefert einen Hinweis auf künftige Mobilität mit einem Schwerpunkt auf der Verbindung des Fahrzeugs mit seiner Umgebung einerseits und der Schnittstelle zwischen Mensch und Fahrzeug andererseits.Elektrische Flügeltüren erleichtern den Ein- und Ausstieg.

Die Aufgabe an die Ingenieure lautete, ein neues Mittelklassefahrzeug zu entwickeln, das seine weltweite Markteinführung 2015 feiern kann. Herausgekommen ist der NS4. Das Konzeptfahrzeug hat ein eigenständigen Plug-in-Hybridsystem, das sich vom Prius unterscheidet. Es ist kleiner und leichter als [foto id=“398659″ size=“small“ position=“left“]bisherige Lösungen, ist effizienter und hat bessere Beschleunigungswerte. Zudem kann der NS4 bei verringerter Ladezeit länger im rein elektrischen Modus fahren als alle bisherigen Modelle.

Das Mensch-Fahrzeug-Bedienkonzept HMI (Human-Machine Interface) des NS4 ist um einen Multifunktions-Touchscreen angeordnet, der im Aussehen und in der Haptik an ein Smartphone erinnert. Dank einer einfachen, intuitiven Bedienbarkeit werden Informationen schnell weitergeleitet und damit die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht unnötig abgelenkt. Multimedia- und Fahrzeugkontroll-Funktionen steuern das Klima im Fahrzeuginnern, sämtliche Abspielfunktionen sowie das Navigationssystem und geben Aufschluss über den Batteriezustand. Das HMI-System ist darüber hinaus in der Lage, die spezifischen Fahreigenschaften und Verhaltensweisen seines Fahrers zu analysieren und auf dieses Wissen bei Bedarf in bestimmten Situationen zurückzugreifen.

Der NS4 verfügt außerdem über ein hochmodernes Pre-Crash Safty System (PCS), das verschiedenste Arten von Zusammenstößen voraus berechnen und darauf angemessen reagieren kann. Der innere und die [foto id=“398660″ size=“small“ position=“right“]äußeren Rückspiegel werden im NS4 durch Kameras ersetzt.

In der Windschutzscheibe, dem vorderen Rahmendreieck, der Tür und der Heckscheibe des NS4 wurden neue Glastechnologien integriert. So sorgen spezielle Beschichtungen dafür, dass auftreffende Regentropfen ihre Form verändern und schneller abtropfen sowie das Beschlagen der Scheibe verhindert wird. Eine UV absorbierende Schicht weist 99 Prozent der gefährlichen UVA- und UVB-Strahlen ab, und eine Anti-Solar-Beschichtung mit Radiowellen-Transparenz reduziert die Temperatur im Fahrzeuginnern und verbessert die Funktion der elektronischen Geräte an Bord.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

25 Jahre: Audi feiert seine RS-Modelle

25 Jahre: Audi feiert seine RS-Modelle

Bosch und Daimler dürfen fahrerlos ein- und ausparken

Bosch und Daimler dürfen fahrerlos ein- und ausparken

BMW 4er Coupé.

BMW 4er Coupé Erlkönig gesichtet

zoom_photo