Deutschlands umweltfreundlichste Autos stehen fest

Deutschlands umweltfreundlichste Autos stehen fest Bilder

Copyright: auto.de

Das umweltfreundlichste Auto Deutschlands ist das Hybridmobil Toyota Prius. Zu diesem Ergebnis kommt das Wuppertaler Umweltinstitut Öko-Trend unter Berücksichtigung der gesamten Umweltbilanz des Fahrzeugs.

Neben dem Kraftstoffverbrauch und den Schadstoffemissionen sind unter anderem die Geräuschemission während der Fahrt, Aspekte der Produktion, Beschaffung und Wiederverwertung sowie das soziale und ökologische Engagement des Herstellers entscheidend. Von 100 möglichen Punkten erhält der Benzin-Elektro-Hybrid 94,6 Punkte und ist damit der umweltfreundlichste Wagen in der Kategorie „Mittelklasse“ und Gesamtsieger aller Klassen.

In der Kategorie der Kleinstwagen landet der Nissan Pixo mit 91,2 Punkten an der Spitze, bei den Kleinwagen rangiert der VW Polo Bluemotion mit 92,8 Punkten auf dem ersten Platz. Die Kompaktklasse geht an den hybriden Honda Insight (92,3 Punkte). Der VW Passat TSI Eco Fuel mit Erdgasantrieb entscheidet mit 92,4 Punkte die Kategorie „Obere Mittelklasse“ für sich, während der Mercedes-Benz S 400 Hybrid (87,8 Punkte) mit deutlichen Abstand die Luxusklasse gewinnt. Die erdgasbetriebene Mercedes-Benz B-Klasse siegt mit 92,4 Punkten bei den Kompakt-Vans, der Ford Galaxy (85,2 Punkte) bei den Vans.

Das umweltfreundlichste SUV in Deutschland ist der hybride Lexus RX 450h (88,5 Punkte), ein kompaktes Öko-SUV ist der Nissan Qashqai mit 90 Punkten. Bei den Cabriolets platziert sich der Smart Fortwo mit 90,9 Punkten auf der Spitzenposition, das BMW 1er Coupé siegt in der Kategorie „Coupés“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo