Die zehn beliebtesten Oldtimer Deutschlands
Die zehn beliebtesten Oldtimer Deutschlands Bilder

Copyright: auto.de

Auch Opel hat mit dem Kadett einen Klassiker in der Top Ten. Bilder

Copyright: auto.de

Auch die Ölkrise konnte dem Oberklässler der Baureihe 116 nichts anhaben. Bilder

Copyright: auto.de

Die Baureihe 123 war Vorläufer der E-Klasse. Bilder

Copyright: auto.de

Die Oberklasselimousine 108/109 ist heute ein Klassiker. Bilder

Copyright: auto.de

Das Pagodendach des Mercedes SL gab ihm seinen Spitznamen. Bilder

Copyright: auto.de

Auf Rang fünf schaffen es Porsche 911 und 912. Bilder

Copyright: auto.de

Lange als Luden-Mobil verschrieen: Der Mercedes SL der Baureihe 107. Bilder

Copyright: auto.de

Die Heckflossen-Model schwappte in den 50ern über den großen Teich und erreichte auch Mercedes. Bilder

Copyright: auto.de

Der Mercedes-Benz Bilder

Copyright: auto.de

Der VW Käfer ist mit großem Abstand beliebtester Oldtimer in Deutschland. Bilder

Copyright: auto.de

Der beliebteste Oldtimer in Deutschland ist der VW Käfer. Immer noch sind 23 380 Einheiten des Kultautos mit dem H-Kennzeichen für automobile Klassiker auf deutschen Straßen unterwegs. Somit ist jeder achte der insgesamt 188 360 Oldies ein Käfer.

Platz 2

Auf Rang zwei der vom Verband der Automobilindustrie (VDA) zusammengestellten Liste findet sich mit deutlichem Abstand der Mercedes-Benz 114/115. Die liebevoll „Strich-Acht“ genannte Limousine fährt noch 6 094 Mal durch Deutschland. Der Kosename stammt [foto id=“316009″ size=“small“ position=“right“]von der Hubraumbezeichnung, die bei den ersten Fahrzeugen von den Zeichen „/8“ ergänzt wurde, die für das Erscheinungsjahr 1968 standen.

Platz 3 & 4

Auch der dritte Rang geht an Mercedes mit der noch 4 843 Mal zugelassenen Baureihe 110/111, genannt „Heckflosse“. Die Stuttgarter folgten mit dem namensgebenden Stilelement Ende der 50er-Jahre einem Trend aus Amerika. Offiziell sollten die Flossen als Peilstäbe beim Einparken dienen. Dahinter folgt der Mercedes SL der Baureihe 107 mit 4 550 Einheiten. Der ehemals vor allem in der Rotlichtszene beliebte Roadster aus den 70er-Jahren gilt heute als solide Wertanlage.

Weitere Plätze

Porsches 911 landet mit 3 949 Einheiten auf dem fünften Rang, gefolgt vom 3 933 Mal zugelassenen Mercedes SL der Baureihe 113, der wegen seines an den Rändern nach oben gewölbten Hardtops auch „Pagode“ genannt wird. Drei weitere Mercedes-Modelle folgen: die 60er-Jahre Oberklasselimousine der Baureihe W108/109 mit einem Bestand von 2 889 Fahrzeugen, der obere [foto id=“316010″ size=“small“ position=“left“]Mittelklässler W123 aus den 70er-Jahren mit 2 727 Zulassungen und die Oberklasselimousine W116 mit 2 673 fahrbereiten Exemplaren. Rang zehn nimmt wieder ein ehemaliges Brot-und-Butter-Auto ein: der Opel Kadett mit 2 677 Fahrzeugen im Bestand.

Die Liste der beliebtesten Marken

Insgesamt werden aber offenbar Premium-Fahrzeuge besser gepflegt und konserviert. Denn die Liste der beliebtesten Marken führt Mercedes mit 43 839 Oldtimern an. Danach folgen Volkswagen mit 34 970 Einheiten und mit großem Abstand Opel mit 15 125 Fahrzeugen. Ford kommt auf 9 909 H-Zulassungen, Porsche auf 9 465 Einheiten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo