VW

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32
Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein Golf macht Randale!!! | Golf V R32 Bilder

Copyright: auto.de

Ein GTI macht heutzutage kaum noch was her. Wer braucht schon 200 PS
auf der Frontachse, zudem tummeln sich in dieser Leistungsklasse
mittlerweile zu viele Konkurrenten. Nostalgiker schwören auf den GTI.
Doch der echte Nachfolger des GTI heißt R32.

War der Golf IV R32 schon äußerst lebhaft mit 244 PS bestückt; rattern
hier nochmal sechs Pferdchen mehr in der Motorhaube. Dennoch ist der
Fünfer im Gegensatz zu seinem [foto id=“42729″ size=“small“ position=“left“]Vorgänger spürbar zahmer geworden. Der
leicht aggressive Charme des Vorgängers verpufft an den Designelementen
der Fünfer-Vorlage. Zu soft ist die Linienführung, als dass die
zusätzlichen R32-Elemente die nötige Aggressivität wiedergeben könnten.
Dennoch gab VW sich Mühe dies zu kompensieren.

Alu-Optik & Renn-Atmosphäre

Der Kühlergrill in Alu-Optik wurde komplett neu entwickelt und wird von
den serienmäßigen Bi-Xenon-Scheinwerfern umrahmt . Die Stoßfänger sind
rundum in der Wagenfarbe gehalten. Im Heckbereich gucken zwei dicke
Endrohre hervor, umrandet von einem schwarz gestalteten Diffusor.

Doch
einmal reingesetzt, verpufft das alles. Das Interieur gibt sich betont
sportlich und führt[foto id=“42730″ size=“small“ position=“right“] den Charakter des bissigen, perfekt verarbeiteten
Golfs vor Augen – inklusive Tempo-300-Tacho.

Die serienmäßigen Sportsitze mit integriertem
R32-Logo passen sich dem Fahrer gut an und geben optimalen Seitenhalt.
Bei zügiger Fahrweise stören jedoch die eckigen Kanten im
Schulterbereich. Alternativ sind jedoch echte „Motorsport-Schalensitze“
erhältlich.
Das Lenkrad könnte eine Nuance kleiner sein, fühlt
sich aber ansonsten sehr hochwertig an. Der untere Teil des Lenkrads
ist mit Ecken versehen und soll noch mehr Renn-Atmosphäre aufzeigen.

[foto id=“42731″ size=“small“ position=“left“]Anständig was aufs Ohr…

Die Ohren bekommen Luxus-Sound zu hören. Schlüssel umgedreht und
Wrooam!!! Das Sahnestück des R32 meldet sich zu Wort. Ein
soundgewaltiger Vierventil-Sechszylindermotor mit 3,2 Litern Hubraum
und riesigem Suchtfaktor. 320 Newtonmeter Schubfaktor treffen auf ein
Leistungsgewicht von sechs kg/PS.

Runter mit
dem Gaspedal. In 6,5 Sekunden haut der Golf die Tempo 100 durch und
zieht die Sucht nach mehr Speed bis V-Max 250. Grinsen im Golf, wie
geil ist das denn?  Ab auf die linke Spur damit, der stärkste
Serien-Golf aller Zeiten will ballern.

Weiter Seite 2: Spezialgebiet, Speed & Traktion, Temperament

{PAGE}

[foto id=“42732″ size=“full“]

Spezialgebiet

Grob gesagt: der Wagen fährt sich dank 4motion wie auf Schienen. Mit
jeder Kurve steigt das Vertrauen in das Auto. Das gegenüber der Serie
um 20 Millimeter tiefer gelegte R32-Fahrwerk ist für die schnelle
Landstraßenhatz perfekt abgestimmt.

Der 4motion-Antrieb lässt
sich von nichts einschüchtern. Regen? Pah! Schotter? Wenn es der Lack
ab kann! Kavaliersstart? Nicht mit mir! Und so reibe ich mir desöfteren
verwundert die Augen, welche Kurvengeschwindigkeiten sich erreichen
lassen. Traktionsprobleme sind ein Fremdwort für den R32.

[foto id=“42733″ size=“small“ position=“left“]Speed & Traktion

Wo manch ein „sportlich betonter“ Testwagen in der
Kurve das schwitzen bekommt, da knattert der Golf lässig mit
ordentlich Speed und brutaler Schienen-Traktion rein.  Präzise
Lenkmanöver sind zwar kein Problem, jedoch gibt das Lenkrad im
Mittelbereich ein bisschen zu viel Spielraum frei und es geht kaum
Feedback von der Straße in Richtung des Fahrers.
Spätestens an diesem Punkt wird einem bewusst, dass
VW einen alltagstauglichen und für Jedermann fahrbaren Flitzer
hinstellen wollte und keinen aggressiven Außenseiter.

Die manuelle
6-Gangschaltung neigt im kalten Zustand zum Harken, flutscht aber
warmgefahren um so besser in die jeweilige Position rein. Wer es
sportlich faul mag, ordert sich das optionale DSG-Getriebe. 

Ruhig Brauner[foto id=“42734″ size=“small“ position=“right“]

Wenn sich die blau lackierten Bremssättel, die sich hinter den 18
–Zoll-Leichtmetallrädern verstecken, nach gelungener Kurvenjagd zum
Stillstand ankündigen, dann darf auch mal zur Verbrauchsanzeige
geluschert werden. Mit 12 Litern auf 100 km bewegt sich der R32 in
einem durchaus respektablen Level, bedenkt man, dass das Wagen fast
unentwegt gepeitscht wurde und zudem mit Allrad unterwegs ist.  

Gefährliches
Vertrauen macht sich hier breit. Der Hang zur Selbstüberschätzung ist
hier ganz klar in einem sehr kleinen Grenzbereich. Und so ermahne ich
mich immer und immer wieder, ruhig Brauner, ruhig –  bis die nächste
Kurve kommt und der VR6 wieder Arien hinausschreit…..Yeehaaa!!!

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 25, 2009 um 4:35 pm Uhr

Mag ja sein, wie’s will…
… aber wer was auf sich hält, kauft GTI und bestellt für’s gesparte Budget die entsprechenden – äußerlich nicht sichtbaren -Optimierungen bei Schrick etc…

Gast auto.de

September 12, 2008 um 7:26 pm Uhr

Fahre den R32 nun seit gut einem Jahr und kann dem Verfasser des Artikels in jedem Punkt nur zustimmen. Klasse Artikel für ein klasse Auto!!!

Gast auto.de

September 12, 2008 um 3:14 pm Uhr

Ich bin ein überzeugter Golf Fahrer und würde gerne ein paar Runden drehen!! Er sieht einfach super aus!!Einmal VW, immer VW

Gast auto.de

September 12, 2008 um 4:10 am Uhr

Ich fahre seid ein paar Jahren den V6 fourmotion und bin super zufrieden es ist ein wunderbares Auto ber nun ist der R 32 auf sicht ich freue mich auf ihn und werde wie gewohnt bei VW begeistert sein

Gast auto.de

September 11, 2008 um 6:54 pm Uhr

fetter golf sieht und fährt sich bestimmt super

Comments are closed.

zoom_photo