Erste Fotos vom MINI Aceman aufgetaucht

Mini Aceman 003 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Nur wenige Wochen nach der Vorstellung des Mini Aceman Konzeptfahrzeugs im Sommer 2022 sehen wir nun zum ersten Mal die ersten Prototypen in freier Wildbahn. Während er in China in Zusammenarbeit mit dem lokalen Hersteller Great Wall gebaut wird, wurden die Bilder in der Nähe der BMW-Zentrale in München aufgenommen.

Beliebte Fahrzeugklasse

Es handelt sich nicht um einen klassischen SUV, sondern eher um eine aufgepumpte fünftürige Schräghecklimousine - eine Art Mini Allroad. Es handelt sich um ein Modell, das sich in die Lücke zwischen dem regulären Mini Fließheck (der 2023 ersetzt werden soll) und dem heutigen Countryman Crossover einfügt, der in seiner nächsten Generation noch größer werden soll. Die Serienversion des Aceman-Konzeptfahrzeugs kommt im Juni 2024 auf den Markt, um gegen die Armada von langweiligen Baby-Crossovern anzukämpfen, die den Markt überschwemmen - wie z. B. der Nissan Juke, der VW T-Cross und der Renault Captur. Der Aceman wird ausschließlich elektrisch angetrieben, mit zwei Batteriegrößen und zwei Leistungsstufen. Der Aceman wird das Aushängeschild der nächsten Mini-Generation sein. Während der Fließheck und der Countryman weiterhin wahlweise mit Elektro- oder Verbrennungsmotor angeboten werden, wagt der Aceman den Sprung zum reinen Elektroantrieb.
Mini Aceman 006

Copyright: Automedia

Made in China

Der Aceman wird in China von dem Joint Venture Spotlight Automotive gebaut, das BMW mit Great Wall unterhält (neben der Elektroversion des neuen dreitürigen Fließheckmodells). Der Neuling misst 4050 mm in der Länge, 1990 mm in der Breite und 1590 mm in der Höhe und steht auf einer neuen Plattform mit einem längeren Radstand als der aktuelle Mini. Kurze Überhänge und ausgeprägte Radkästen spannen sich über eine kompakte Crossover-Karosserie, die unverkennbar Mini ist. Trotz der kleinen Grundfläche bietet er mehr Platz im Innenraum als der heutige Countryman.
Mini Aceman 001

Copyright: Automedia

Außendesign

Entfernt man die schwere, wirbelnde Verkleidung, erkennt man die BMW-spezifischen Türgriffe und die Grafiken der Tagfahrleuchten des Aceman-Konzepts. Ignorieren Sie jedoch die übertriebene, kreisförmige Mini-Chromring-Tarnung, die uns glauben machen soll, dass es sich um ein aktuelles Modell handelt. Das Design des Aceman ist eindeutig Mini, aber geprägt von einer neuen Stilrichtung und Innovation; die Marke nennt das neue Ethos Charismatic Simplicity.
Mini Aceman 010

Copyright: Automedia

Infotainment

Die Hauptinnovation wird wahrscheinlich das Innenraumerlebnis sein, das das Konzeptfahrzeug 2022 bietet. Versprochen werden neue Bedienelemente, ein Android-basiertes Betriebssystem und eine grundlegende Überarbeitung des runden OLED-Displays. Außerdem können Sie ein neues Beleuchtungs- und Stimmungspaket für den Innenraum erwarten, das den Innenraum in die von Ihnen gewählte Farbe und Musik eintaucht. Das Gerät kann digitale akustische Sequenzen wie ein professioneller DJ einspielen oder die Fahrt bis auf ein entferntes Heulen des E-Motors und gedämpfte Reifengeräusche stumm schalten. Das alles bedeutet, dass Mini Aceman-Besitzer ihr eigenes Kabinenambiente mit einem maßgeschneiderten Soundtrack zusammenstellen können. Und das sollte in die Produktion gehen. Der Aceman wird die Vorderräder über zwei Antriebsstränge antreiben: Der Basis-Cooper E verfügt über eine 40-kWh-Batterie und einen 186 PS starken E-Motor, der SE über eine 50-kWh-Energiezelle und ein 234 PS starkes Aggregat. Ein Allradantrieb ist für den Aceman nicht vorgesehen.
Mini Aceman 013

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Der Opel Astra wird vollelektrisch

Der Opel Astra wird vollelektrisch

zoom_photo