Jaguar

Erwischt: Erlkönig Jaguar F-Type Coupé – Heavy-Metal-Raubkatze
Erwischt: Erlkönig Jaguar F-Type Coupé – Heavy-Metal-Raubkatze Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Jaguar F-Type Coupé – Heavy-Metal-Raubkatze Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Jaguar F-Type Coupé – Heavy-Metal-Raubkatze Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Jaguar F-Type Coupé – Heavy-Metal-Raubkatze Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Jaguar F-Type Coupé – Heavy-Metal-Raubkatze Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Jaguar F-Type Coupé – Heavy-Metal-Raubkatze Bilder

Copyright: auto.de

Nach der Präsentation und den durchweg positiven Stimmen zum Jaguar F-Type (Roadster) war es nur eine Frage der Zeit, bis die Briten ein Coupé nachschieben. Ein Prototyp ist den auto.de-Fotografen nun ins Netz gegangen

Jaguar [foto id=“472461″ size=“small“ position=“right“]hat sich reichlich Mühe gegeben, Beobachter auf eine falsche Fährte zu locken. So wurde die Karosserie des Erlkönigs aufwendig beklebt. Das Dach hingegen wurde scheinbar frei gelassen. Doch auf den zweiten Blick fällt auf, dass letzteres das eigentlich Neue an diesem Erlkönig ist. Das Dach wurde nämlich ebenfalls beklebt, um den Anschein eins Soft-Tops zu erwecken. Dass er so kommen wird, war klar, denn obwohl zuerst der F-Type als Roadster debütierte, hatte Jaguar zuvor eine Studie mit Stahldach mit der Bezeichnung C-X16 präsentiert.

Coupé mit 700 PS?

Mit dem Coupé zieht der Jaguar F-Typ nicht mehr nur gegen den Porsche Boxster, sondern auch gegen den Cayman ins Feld. Das F-Type Coupé basiert auf der gleichen Basis wie der Roadster. Auch optisch wird sich – vom Stahldach abgesehen – vermutlich auch nichts ändern. Auch unter der Haube übernimmt das Jagaur F-Type Coupé die Aggregate seines offenen Bruders. Als Basis dient ein 3.0-Liter V6 Motor, der mit Kompressoraufladung auf 340 PS kommt. Im F-Type S leistet das gleiche Aggregat noch 40 PS mehr. [foto id=“472462″ size=“small“ position=“left“]Topversion ist bisher der Jaguar F-Type V8 S. Hier verrichtet ein 5.0-Liter V8 mit Kompressor seinen Dienst und befeuert den F-Type mit 495 PS. Die Kraftübertragung übernimmt auch beim Coupé eine 8-Gang-Automatik von ZF. Gerüchten Zufolge arbeitet Jaguar noch an einer R-S-Version, die mit einer Hybrid-Kombi auf knapp 700 PS kommen soll.

Ob und wann sie das Licht der Welt erblickt, ist noch völlig offen. Das reguläre Jaguar F-Type Coupé dürfte Ende 2013 oder spätestens im Frühjahr 2014 zu den Händlern rollen und vermutlich etwas günstiger sein als der 73.400 Euro teure Roadster.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

Jeep Grand Cherokee.

Jeep Grand Cherokee Overland: Reif und Patent

zoom_photo