Mercedes-Benz

Erwischt: Erlkönig Mercedes-Benz SL – Ein Roadster im Schnee
Erwischt: Erlkönig Mercedes-Benz SL – Ein Roadster im Schnee Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes-Benz SL – Ein Roadster im Schnee - Bislang war der Einstieg in die SL-Klasse von Mercedes über den SL 300 mit einem 6-Zylinder und 170 kW/231 PS ab 69.450 Euro möglich. Das Topmodell mit einem 12-Zylinder und 380 kW/517 PS startete bei 126.850 Euro. Für die neue Modellgeneration des Roadsters dürfte sich bei der Preisgestaltung nicht allzu viel ändern. Ob der Einstieg jedoch weiterhin unter 70.000 Euro möglich sein wird, darf bezweifelt werden. | fotos: lehmann photo-syndication Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes-Benz SL – Ein Roadster im Schnee - Ausreichend Vortrieb liefert ein neu entwickeltes V6 Aggregat mit 3.5-Liter Hubraum und einen doppelt aufgeladenen 4.6-Liter-Biturbo-V8. Die Leistung des 3.5-Liter-V6 Triebwerks dürfte um die 170 kW/231 PS bei 6.000 Umdrehungen pro Minute betragen. Ebenfalls wahrscheinlich ist die elektronische Einbremsung bei Erreichen der 250 Stundenkilometermarke. | fotos: lehmann photo-syndication Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes-Benz SL – Ein Roadster im Schnee - Gearbeitet wurde an der Performance des Sportwagens. Umfangreicher Einsatz von Kohlefaserbauteilen und Kunststoffe sorgen bei der neuen Modellgeneration des Roadsters Mercedes-Benz SL dafür, dass er um einiges leichter als noch das Vorgängermodell sein wird. Das wiederum sorgt für ein besseres Masse-Leistungs-Verhältnis. | fotos: lehmann photo-syndication Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes-Benz SL – Ein Roadster im Schnee - Wie haben erfahren, dass Mercedes seinen SL Roadster nicht alleine anreisen ließ. In seiner Gesellschaft befanden sich ein Aston Martin Vantage Roadster sowie ein Jaguar XK. Über letzteren berichtete auto.de. Beide Engländer sind vermutlich vor Ort, um reale Vergleichsdaten für den SL zu gewinnen. | fotos: lehmann photo-syndication Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes-Benz SL – Ein Roadster im Schnee - Der Prototyp des neuen Roadster Mercedes-Benz SL  zieht dieser Tage im hohen Norden seine Bahn. Diesmal ist er weit weniger verpackt, als noch bei unserem letzten Zusammentreffen. Dennoch ist man bei Mercedes bemüht, nicht allzu viel vor dem Marktstart des Roadsters 2012 preiszugeben. | fotos: lehmann photo-syndication Bilder

Copyright: auto.de

Der Prototyp des neuen Roadster Mercedes-Benz SL zieht dieser Tage im hohen Norden seine Bahn. Diesmal ist er weit weniger verpackt, als noch bei unserem letzten Zusammentreffen. Dennoch ist man bei Mercedes bemüht, nicht allzu viel vor dem Marktstart des Roadsters 2012 preiszugeben.

In guter Gesellschaft

Wie haben erfahren, dass Mercedes seinen SL Roadster nicht alleine anreisen ließ. In seiner Gesellschaft befanden sich ein Aston Martin Vantage Roadster sowie ein Jaguar XF. Über letzteren berichtete auto.de. Beide Engländer sind vermutlich vor Ort, um reale Vergleichsdaten für den SL zu gewinnen.

Masse-Leistungs-Verhältnis

Gearbeitet wurde an der Performance des Sportwagens. Umfangreicher Einsatz von Kohlefaserbauteilen und Kunststoffe sorgen bei der neuen Modellgeneration des Roadsters Mercedes-Benz SL dafür, dass er um einiges [foto id=“343654″ size=“small“ position=“left“]leichter als noch das Vorgängermodell sein wird. Das wiederum sorgt für ein besseres Masse-Leistungs-Verhältnis.

Aggregate

Ausreichend Vortrieb liefert ein neu entwickeltes V6 Aggregat mit 3.5-Liter Hubraum und einen doppelt aufgeladenen 4.6-Liter-Biturbo-V8. Die Leistung des 3.5-Liter-V6 Triebwerks dürfte um die 170 kW/231 PS bei 6.000 Umdrehungen pro Minute betragen. Ebenfalls wahrscheinlich ist die elektronische Einbremsung bei Erreichen der 250 Stundenkilometermarke.

Preis

Bislang war der Einstieg in die SL-Klasse von Mercedes über den SL 300 mit einem 6-Zylinder und 170 kW/231 PS ab 69.450 Euro möglich. Das Topmodell mit einem 12-Zylinder und 380 kW/517 PS startete bei 126.850 Euro. Für die neue Modellgeneration des Roadsters dürfte sich bei der Preisgestaltung nicht allzu viel ändern. Ob der Einstieg jedoch weiterhin unter 70.000 Euro möglich sein wird, darf bezweifelt werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo