Mercedes-Benz

Erwischt: Erlkönig Mercedes GLA – Ein Hoch für die A-Klasse
Erwischt: Erlkönig Mercedes GLA – Ein Hoch für die A-Klasse Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes GLA – Ein Hoch für die A-Klasse Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes GLA – Ein Hoch für die A-Klasse Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes GLA – Ein Hoch für die A-Klasse Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes GLA – Ein Hoch für die A-Klasse Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Mercedes GLA – Ein Hoch für die A-Klasse Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes hatte zwar bereits angekündigt, an gleich mehreren Derivaten seiner neuen A-Klasse zu arbeiten, zu sehen war bisher noch keine. Bis jetzt. Den Fotografen von auto.de ist nämlich ein Prototyp eines kompakten SUV auf A-Klasse-Basis vor die Linse gerauscht: der Mercedes GLA.

Zum Start der A-Klasse-Produktion[foto id=“439176″ size=“small“ position=“right“]im Mercedes-Werk in Rastatt hatte die Schwaben verkündet, ihre Palette an Kompakten auf insgesamt fünf Modelle auszubauen. Neben der B-Klasse und der neuen A-Klasse will Mercedes ein Coupé und einen Crossover nach schieben. Der Corssover ist unseren Fotografen jetzt jedoch vor die Linse gefahren.

Dynamisches SUV

Das SUV hört vermutlich auf den Namen Mercedes GLA und soll im Segment von BMW X1, Audi Q3 oder Range Rover Evoque auf Kundenfang gehen. Daher dürfte der GLA deutlich dynamischer daher kommen als bisherige Mercedes-SUVs. Die Schwaben machen um den GLA jedoch noch ein so großes Geheimnis, dass wir den Hintergrund unsere Fotos unkenntlich machen mussten, um nicht zu verraten wo uns die Schnappschüsse gelungen sind.

Kleiner Sportwagen?

Über die fünfte Karosserie-Variante schweigt man sich in Stuttgart zwar noch aus. Es könnte sich zwar einfach nur um eine elektrische B-Klasse handeln, deren Studie[foto id=“439177″ size=“small“ position=“left“] unlängst auf dem Pariser Autosalon Premiere feierte. Gerüchteweise wird jedoch auf von einem kleinen „Sportcoupé“ SLA gemunkelt.

Antrieb

Als Basis-Motor für den GLA dürfte ein Turbo-beatmeter Vierzylinder Benziner mit 211 PS dienen, dessen Kraft von einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Räder übertragen wird. Offiziell ist noch nichts bekannt, es ist aber wahrscheinlich, dass der GLA sowohl mit Front- als auch Allradantrieb angeboten wird.

<<>>Alle Bilder der neusten Erlkönige finden sie in unserer großen Fotoshow<<>>

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo