Skoda

Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus – Kombi mit 280 PS und Allrad
Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus - Kombi mit 280 PS und Allrad Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus - Kombi mit 280 PS und Allrad Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus - Kombi mit 280 PS und Allrad Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus - Kombi mit 280 PS und Allrad Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus - Kombi mit 280 PS und Allrad Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus - Kombi mit 280 PS und Allrad Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Skoda Octavia RS Plus - Kombi mit 280 PS und Allrad Bilder

Copyright: Automedia

Da der Octavia wohl das letzte Modell war, bei dessen Entwicklung Skoda aus dem vollen VW-Regal schöpfen durfte, wollen die Tschechen ihren Mittelklässler offenbar auch noch weiter ausbauen. Denn was den auto.de-Erlkönigjägern hier in die Fotofalle gegangen ist, dürfte nichts als ein noch heißer gemachter Skoda Octavia RS sein.

Der Name RS Plus oder RS+ böte sich an, immerhin hatte Skoda bereits mal eine Studie “Octavia RS+” mit auf der Essener Motorshow 2008. Doch während die aktuellen Serienmodelle des Octavia die 170 PS der Essener Studie weit hinter sich gelassen haben, deuten die Audi TT-RS-Felgen bereits an, dass Skoda dem RS noch schnellere Beine machen wird.[foto id=“517661″ size=“small“ position=“right“]

Golf R Motor und Allradantrieb?

Skoda bietet den Octavia RS aktuell als Diesel und Benziner an. In beiden Versionen leihen sich die Tschechen den Motor dazu beim Golf. Im Selbstzünder steckt der 2.0-Liter TDI aus dem Golf GTD während der Benzin-Octavia-RS auf den Golf GTI Motor zurückgreift: ein 2.0-Liter TSI Motor. Letzteren dürften die Tschechen weiter ausbauen und den Octavia auf 280 PS erstarken lassen. Denn warum sollte nur die spanische Tochter Seat vom bärenstarken Motor profitieren, der im Golf R sein volles Potenzial – sprich 300 PS – entfaltet? Zumal bereits bestätigt wurde, dass auch VW an einer Kombi-Version des Golf R bastelt. Sehr spannend dabei: Während Seat den Leon Cupra für Vierradantrieb konzipiert hat, hätten die Tschechen eine entsprechende Plattform in petto.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo