Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker
Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Essen Motor Show 2011: H&R präsentiert Rennfahrzeuge, Straßenboliden und Klassiker Bilder

Copyright: auto.de

Von Ingo Koecher — Erstmals in der Firmengeschichte ist Fahrwerksexperte H&R auf der Essen Motor Show 2011 (26.11.-04.12.2011) mit zwei eigenen Ständen vertreten. Dabei zeigen die Lennestädter neben Produkten ihres Programms sieben spektakuläre Fahrzeugneuheiten. Zu finden ist H&R in Halle 10 am Stand 103.

H&R Mission 400+ auf Basis Porsche 997

Hinter der Bezeichnung Mission 400+ verbirgt sich ein getunter Porsche 997. Er wurde tiefergelegt, die Dachlinie neu gezeichnet. Letzteres machte es notwendig neue Scheiben einzuziehen und den Innenraum an das veränderte Platzangebot anzupassen.

Unter der Haube arbeitet ein von RS Tuning entwickelter doppelt aufgeladener 6-Zylinder Boxer-Motor. Das Triebwerk schöpft aus 3.9-Litern 776 kW/1.055 PS und ein maximales Drehmoment von 1.000 Newtonmetern. Die Abgasreinigung des Hecktrieblers erfolgt über Metallkatalysatoren. Für optimalen Straßenkontakt sorgen das H&R[foto id=“390857″ size=“small“ position=“right“]Leichtbau Gewindefahrwerk und Leichtbau-Stabilisatoren in Einzelanfertigung. Die Höchstgeschwindigkeit liegt über 400 km/h, der Sprint von null auf 100 km/h ist in drei Sekunden Geschichte.

Jürgen Alzen demonstrierte beim „Kings of Speed“, welche Power im Boliden steckt. Auf der Teststrecke in Papenburg trat Alzen mit dem Mission 400+ gegen zwei Kontrahenten an und ließ sie mit 389 km/h hinter sich. Aus internen Kreisen war zu hören, dass es Alzens Ziel sei, noch in diesem Jahr die 400 km/h Marke zu knacken.

BMW M3 GT2

Seit zwei Jahren kooperiert H&R mit BMW in der GT Klasse. Die Rennerfolge des durch H&R ausgestatteten BMW M3 GT2 beim 24 H Rennen waren bislang ein 1. Platz 2010 und ein 2. Platz 2011. Im Juni 2011 weiteten H&R und BMW die Kooperation auf die DTM aus und präsentierten das offizielle mit H&R Fahrwerkskomponenten ausgestattete Rennfahrzeug.

Für Vortrieb des BMW M3 GT2 sorgt ein 4.0-Liter V8 mit 368 kW/500 PS. Das maximale Drehmoment des Hecktrieblers liegt bei 485 Newtonmetern, die Zeit des Kurzsprints von null auf 100 km/h ist getriebeabhängig.

BMW 2002 Koepchen

Es steckt wieder Leben im legendären Gruppe 2 Rennwagen, der 1971 von der Firma Koepchen aufgebaut und 1972 an Dr. Dr. Paul Hüttemann verkauft wurde. Vor einigen Jahren wurde das Fahrzeug von der Scuderia Bavaria [foto id=“390858″ size=“small“ position=“left“]nach FIA Anhang K für 1971 und Anhang J für die Youngtimer Trophy vollständig neu aufgebaut. Erst in diesem Jahr fand der 2002er dann den Weg zurück in den Rundstreckenwettbewerb und wurde im Dunlop FHR Langstreckencup eingesetzt.

Neben den speziell für den BMW 2002 Koepchen entwickelten Fahrwerkskomponenten bietet H&R auch für Liebhaber von Young- und Oldtimern moderne Fahrwerkstechnologie für Klassiker. Bislang sind Komponenten erhältlich für Alfa Romeo, Audi, Porsche und Mercedes Benz. Für andere Fahrzeugmodelle können auf Anfrage entsprechende Fahrwerkskomponenten entwickelt werden.

FAB Design Panamera

Veredler FAB Design stattet Porsche Panamera mit mehr Luxus und Dynamik aus. Um den Grand Tourismo auf der Straße zu halten, liefert H&R den elektronischen Tieferlegungssatz ETS. Der FAB Design Panamera verfügt über einen V8 Turbo. Das Aggregat leistet 441 kW/600 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h ist in 3,5 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit des mit Allradantrieb ausgerüsteten Panamera liegt bei 320 km/h.

Golf VI GTI/R

H&R präsentiert auf einem der beiden Messestände der Essen Motor Show besondere Rennfahrzeuge. Dort stellen die Lennestädter einen Golf VI GTI /R der RSG Wolfsburg vor. Unter der Haube arbeitet ein 2.0-Liter Reihenvierzylinder Turbobenziner mit 272 kW/370 PS und einem maximalen Drehmoment von 480 Newtonmetern. H&R Leichtbau [foto id=“390859″ size=“small“ position=“right“]Rennsportfedern, Spurverbreiterung und Stabilisatoren versorgen den Fronttriebler mit ausreichend Bodenkontakt.

Golf VI GTI Lambo

Ein Wolfsburger mit Straßenzulassung ist der Golf VI GTI Lambo. Verfeinert wurde der Bolide mit deutschen und italienischen Details. So wurde für die passende Tieferlegung und Performance zunächst ein von H&R für die Firma AH-Exklusive-Parts entwickeltes Gewindefahrwerk verbaut. Bis zu 110 Millimeter lässt sich der Kompakte so näher an den Asphalt holen. Die Leistung wurde von 210 Serien-PS auf 290 PS erhöht. Um den Golf zu bändigen, wurde eine Lamborghini Bremsanlage verbaut. Zudem kommen matt-schwarze, dreiteilige 19 Zoll Lamborghini-Felgen zum Einsatz.

Mercedes Benz AMG SLS GT3

6.3-Liter-V8-Frontmittelmotor, 404 kW/550 PS, ein Gewicht von 1.340 Kilogramm und eine Beschleunigung von [foto id=“390860″ size=“small“ position=“left“]null auf 100 km/h je nach Getriebeübersetzung in 3,8 Sekunden, das sind die Eckdaten des Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von MS Racing. So ausgestattet, war der Stuttgarter Flügeltürer mit 22 Siegen und einem EM-Titel zum erfolgreichsten Neueinsteiger der Motorsportsaison 2011.

Möglich sind derartige Erfolge nur innerhalb eines Teams. Einer der Mitstreiter war H&R. Der Fahrwerksexperte lieferte hochfeste gewichtsoptimierte Rennfedern aus dem Rennfedern Baukastensystem und gewichtsoptimierte Stabis aus hochfestem Material. Gemeinsam mit Hightech-Dämpfungstechnologie von KONI wurde so die ideale Straßenlage des Mercedes-Benz SLS AMG GT3 gefunden.

Video: BMW M3 GT – Trailer

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo