Essen Motor Show: Schneller, schräger, schriller

Essen Motor Show: Schneller, schräger, schriller Bilder

Copyright: auto.de

Logo Essen 2010 Bilder

Copyright: auto.de

Bei der Speed Bike Show gibt es beeindruckende Zweiräder zu sehen. Bilder

Copyright: auto.de

Umso schriller, desto besser. Bilder

Copyright: auto.de

Auf Tuningmessen kann es bekanntlich garnicht bunt genug zugehen. Bilder

Copyright: auto.de

Auch das kleinste straßenzulässige Auto der Welt kann in Essen bestaunt werden. Bilder

Copyright: auto.de

Zu den Hinguckern gehört der Luxus-Truck von Futuria mit Whirlpool und Dachterrasse. Bilder

Copyright: auto.de

Neben getunten Modellen gibt es in Essen auch eine Hot Rod-Show. Bilder

Copyright: auto.de

Auch TV-Tuning-Expertin Lina van de Mars wird auf der Essener Messe Rede und Antwort stehen. Bilder

Copyright: auto.de

Auch den Abarth 500 gibt es auf der Essen Motor Show zu bewundern. Bilder

Copyright: auto.de

Macht im Bilstein-Kleid eine gute Figur: der VLN Audi R8. Bilder

Copyright: auto.de

Tuning-Messen sind die bunten Hunde unter den Automessen. Das gilt auch für die Essen Motor Show, die in diesem Jahr am 27. November ihre Pforten öffnet und zum skurrilen Auto-Schaulaufen einlädt. Von der ursprünglichen Wortbedeutung von „tune“, nämlich „Feinabstimmung“, ist dann traditionell nichts mehr zu spüren. Stattdessen heißt es: „Schneller, schräger, schriller.

Hingucker

Zu den verrücktesten Hinguckern auf der Messe gehört der Futuria sports+spa, ein Luxus-Lkw mit beheiztem Whirlpool, einer klimatisierten Lounge für bis zu zwölf Personen und einer Garage für [foto id=“332343″ size=“small“ position=“left“][foto id=“332344″ size=“small“ position=“left“]den eigenen Supersportswagen. Überfluss auf andere Art gibt es beim Mercedes-Haustuner Brabus in Form einer S-Klasse mit 588 kW/800 PS. Der PS-verwöhnte Sternenträger ist laut Brabus die leistungsstärkste Luxuslimousine der Welt. Sie erreicht Tempo 100 bereits nach 3,9 Sekunden und damit so schnell wie ein Supersportwagen. Tuning für den kleinen Geldbeutel gibt es bei Elia. Das seit 1979 bestehende Unternehmen hat mittlerweile für jedes Modell der Low-Budget-Marke Dacia Zubehör im Programm. Ebenfalls in Essen vertreten sind namhafte Veredler wie Bilstein, Heico Sportiv, Carlsson, Abt und Startech. Etwas schlichter als bei den Tunern geht es auf den Ständen der Automobilhersteller zu, von denen in diesem Jahr Abarth, Alfa Romeo, Honda, Hyundai, Skoda, Opel und Ford vertreten sind. Porsche zeigt den Le Mans-Sieger von 1970, das 917 KH Coupé. Daimler fährt mit den Supersportwagen der Marke Mercedes-Benz vor. In der Halle 3 sind die TOPautos des deutschsprachigen mid-Motorjournalistenpreises zu sehen, unter anderem Audi A7 Sportback, Mercedes CLS, Mini Countryman, Hyundai ix20 und Honda Jazz Hybrid.

Rahmenprogramm der Essen Motor Show

Das umfangreiche Rahmenprogramm der Essen Motor Show ist ebenso schrill und unterhaltsam wie die ausgestellten Fahrzeuge. Auf der Speed Bike Show bringen Zweirad-Profis die Reifen zum Qualmen, das sport auto-Drift Team schlittert über die Piste der Motorsport-Arena und bei der Hot Rod Sondershow kommen Fans der legendären Automobile auf ihre Kosten. Wer sich im Laufe der Messe mit dem „Pizza Flizza“ fotografieren lässt, kann sein Foto im [foto id=“332345″ size=“small“ position=“left“]Internet zur Wahl stellen lassen und auf 365 Tage Gratis-Pizza hoffen. Zudem reisen Prominente nach Essen, um ihre Fans mit Autogrammen zu erfreuen wie zum Beispiel die BVB-Spieler Sebastian Kehl, Kevin Großkreutz und Mats Hummel auf dem Stand von Hankook.

Infos zur Messe

Die Messe (27. November bis 5. Dezember) ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet sowie samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro für Erwachsene, ab 15 Uhr gibt es ein Ticket für 9 Euro. Am Girls Day, dem 29. November, haben alle Frauen freien Eintritt zur Messe. Am Vater-Sohn-Tag am 3. Dezember bezahlen beide gemeinsam 18 Euro, vorausgesetzt, der Sohn ist unter 18 Jahre alt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo