Peugeot

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten
Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus: Wanderer zwischen den Welten Bilder

Copyright: auto.de

Schon mit dem Vorgänger 307 SW hatte Peugeot für Aufsehen gesorgt. Das erfolgreiche Konzept setzt seit Mai 2008 auch der 308 SW fort. Er bleibt ein Wanderer zwischen den Welten:

Er ist ein Kompaktkombi und bietet die Variabilität eines Vans. In dieser Mischung bleibt der [foto id=”48549″ size=”small” position=”left”]Franzose bislang beinahe konkurrenzlos. Wir machten mit dem 308 SW HDi 110 in der Ausstattung Sport Plus die Probe aufs Exempel.

Selbtsbewusst & dynamisch

Der 308 SW hat jegliche formale Zurückhaltung des Vorgängermodells verloren und präsentiert sich optisch selbstbewusst. Allen voran steht der große haifischmaulartige Kühlergrill nebst ebenfalls nicht klein geratenem Löwen als Markenemblem auf der Motorhaube. In Verbindung mit der sehr flach stehenden Frontscheibe tritt der 308 SW vorne sehr dynamisch auf. Beinahe schon im Kontrast zur eher scharf gezeichneten Frontpartie steht das mehr rundlich gestaltete Heck mit den schwungvollen Rückleuchten. Keine Frage, das Design hebt den 308 SW aus der Masse hervor. Ob so viel Modemut allerdings den Zeitgeschmack überdauern wird, bleibt abzuwarten.[foto id=”48550″ size=”small” position=”right”]

Interieur

Etwas zurückhaltender und sachlicher geht es innen zu. Das klar strukturierte Armaturenbrett zeichnet sich durch eine angenehme Softtouchoberfläche aus. Weniger einfach konzipiert fallen allerdings die zusätzlichen Bedienelemente an der Lenksäule aus. Die Audiosteuerung und der Tempomat bedürfen einer gewissen Gewöhnung.

Reichlich Stauraum

An Ablagen mangelt es nicht. Ins Türfach passen selbst größere Flaschen und in der Innenseite des Handschuhfachdeckels finden sich spezielle Halterungen für die Sonnebrille, das Parkticket und Kleingeld.

Weiter auf Seite 2: Video – Peugeot 308; Ausführungen Sport & Sport Plus; Aggregate; Verbrauch; techn. Daten & Preis

{PAGE}

Video: Peugeot 308

{VIDEO}

Ausführung Sport

Ab Ausstattung Sport sind drei Einzelsitze im Fond und das üppige 1,68 Quadratmeter große Panoramadach Serie. Die Rücksitze lassen sich verschieben, ausbauen und umstecken. Da sie alle drei gleich groß sind, fällt die Schulterfreiheit auch auf den beiden äußeren Plätzen allerdings etwas knapp aus. Das Gestühl passt auch in die dritte Reihe, für die es optional zwei etwas kleinere Zusatzsitze gibt, die aber umgekehrt nicht in die mittlere Reihe [foto id=”48551″ size=”small” position=”left”]umgesteckt werden können. Naturgemäß reisen jedoch ohnehin nur kleinere Kinder im Heck mit ausreichendem Platz mit. Vorteil der auch einzeln bestellbaren Sitze 6 und 7: Sie sorgen bei umgelegten Lehnen für eine ebene Ladefläche, denn sind sie nicht mit an Bord und die mittleren Sitze hochgeklappt oder ausgebaut entsteht im SW leider eine Kuhle im Kofferraum.

Ausführung Sport Plus

Mit der umklappbaren Beifahrersitzlehne ist die Ausstattungsvariante Sport Plus auch für etwas anspruchsvollere Transportaufgaben gerüstet. So können Gegenstände bis einer Länge von 3,10 Metern mitgenommen werden. Serie sind dann außerdem getönte hintere Scheiben einschließlich Sonnenschutzrollos, zwei Leselampen im Fond, ein Parkassistent hinten, 2-Zonen-Klimaautomatik, Schubladen unter den Vordersitzen und eine [foto id=”48552″ size=”small” position=”right”]Lendenwirbelstütze für den Fahrer. Eine pfiffige Idee ist die als Taschenlampe verwendbare seitliche Kofferraumleuchte.

Aggregate

Das butterweich zu schaltende 6-Gang-Getriebe gehört ebenfalls zu den angenehmen Seiten des 308. Ab 1600 Umdrehungen in der Minute zieht der 1,6-Liter-Turbodiesel mit ausreichendem Drehmoment und linear an. Ab 70 km/h kann verbrauchsschonend in den letzten Gang hochgeschaltet werden. Die 80 kW / 109 PS reichen aus, reißen aber keine Bäume aus. Wer mehr Leistung möchte, dem steht alternativ ein 2-Liter-Diesel mit 100 kW / 136 PS zur Verfügung.

Verbrauch

Peugeot gibt als Durchschnittsverbrauch 5,1 Liter nach NEF-Zyklus an. Wir kamen im Testalltag mit längeren Autobahnetappen auf etwa sieben Liter pro 100 Kilometer.

Daten: Peugeot 308 SW HDi 110 Sport Plus

Länge x Breite x Höhe: 4,50 m x 1,82 m x 1,56 m
Motor (Bauart, Hubraum): 4 Zylinder, 1560 ccm
Max. Leistung: 80 kW / 109 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment: 240 Nm bei 1750 U/min
Verbrauch NEFZ im Mittel: 5,1 Liter Diesel
CO2-Emission: 134 g/km
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 11,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h
Leergewicht/Zuladung: 1570 kg/580 kg
Kofferraum: 508 bis 1736 Liter
Anhängelast (gebremst): 1400 kg
Basispreis: 25 000 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo