VW

Getriebeprobleme bei VW und Audi
Getriebeprobleme bei VW und Audi Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen und Audi rufen in den USA freiwillig mehrere Tausend Autos zurück; der Grund sind Probleme mit dem DSG-Getriebe. Teilweise werden wegen eines Problems am Temperatursensor die Warnleuchten am Armaturenbrett aktiviert, oder das Automatikgetriebe nahm selbstständig die Position „neutral“ ein.

Von der Aktion betroffen sind bei Volkswagen 13 500 mit DSG-Getriebe ausgestattete Fahrzeuge der Modellreihen Jetta, Jetta SportWagen, GTI und EOS, die zwischen September 2008 und August 2009 hergestellt wurden.

Bei Audi trifft es 2500 Fahrzeuge (A3, TT, TT Roadster), bei denen es zu Fehlermeldungen gekommen ist. Alle Halter betroffener Modelle würden von VW und Audi angeschrieben und mit ihren Fahrzeugen in die Werkstätten beordert, wird mitgeteilt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo