Jeep

Großer Indianer: Jeep hat den Grand Cherokee neu aufgelegt
Großer Indianer: Jeep hat den Grand Cherokee neu aufgelegt Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Allrad- und Ausstattungsschriftzug.
Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Moderne Leuchteinheit hinten. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: In den Kofferraum passen gut 780 bis über 1550 Liter Gepäck hinein. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Blick auf den ebenfalls wertig anmutenden mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Blick ins nobel verkleidete Cockpit mit dem Holz/Leder-Lenkrad. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Der Außenspiegel ist durch die Halterung nach unten schwarz abgesetzt. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Der 3,6-Liter-Sechszylinder leistet 286 PS. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Blick unter die Motorhaube des kleinen Benziners. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Der Markenname prangt groß vorn auf der Motorhaube. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Blick auf die Front mit den typischen sieben Kühlergrill-Schlitzen. Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Grand Cherokee: Die Neuauflage ist schon die vierte Generation. Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem kleinen Willys-MB-Militärfahrzeug, hier ein Baujahr-1943-Modell, fing alles an. Bilder

Copyright: auto.de

Rottach-Egern – Es mag überraschen, aber: „SUV sind gefragt“, sagt Haico van der Luyt. In Rottach-Egern am Tegernsee zur Fahrvorstellung der bereits bei den Händlern stehenden vierten Generation des ab unter 53 000 bis fast 62 500 Euro teuren Grand Cherokee weist Jeeps neuer Deutschland-Markenvorstand mit Blick auf die zuletzt bei uns von Januar bis November insgesamt rund 286 200 verkauften Geländewagen-Einheiten auf ein Plus von immerhin über 15 Prozent hin.

„Stärkste Geländewagen-Marke“

Bei der Jeep-Mutter, dem US-Autobauer Chrysler, hat Fiat inzwischen das Sagen. Die Italiener wollen auch die „stärkste Geländewagen-Marke der Welt“ wieder zu neuer Markenblüte führen. Van der Luyt kündigt dafür „neue Qualität“ und schon für nächstes Jahr mit dem Wrangler, dem Patriot und dem hierzulande bislang wenig erfolgreichen Compass gleich [foto id=“334415″ size=“small“ position=“left“]drei Modellpflegen an. Für 2013 sind ferner zwei neue Offroader in zwei Mittelklasse-Segmenten vorgesehen. Dem Markenvorstand geht es dabei neben der Qualität insbesondere um verbesserte Onroad-Fähigkeiten, „denn Offroad, das können wir, das ist Jeeps Kompetenz“.

Bei Radstand, Kniefreiheit, Stauvolumen zugelegt

Der erste Cherokee, benannt nach einem Indianervolk in Nordamerika, kam in den 1980er-, der erste Grand Cherokee in der Grand-Wagoneer-Nachfolge in den 1990er-Jahren. Im Zusammenhang mit der aktuellen Auflage spricht Produktmarketing-Mann Tobias Dilsch von einer „neuen Ära“. Beim Radstand, vor allem bei der Kniefreiheit hinten und beim Stauraum mit nun gut 780 bis über 1550 Litern bei geteilt umklappbarer Rücksitzlehne hat sie zugelegt. Der leer zwischen 2300 und 2500 Kilo schwere, rund 4,8 Meter lange Wagen kann Lasten bis 3500 Kilo an den Haken nehmen. Vibrationen und Geräusche sind deutlich reduziert.[foto id=“334416″ size=“small“ position=“right“]

Vorerst nur Spitzenausstattung

Der Verarbeitung wirkt solide. Innen geht es etwa mit Echtholz und Leder überaus wertig zu. In der vorerst einzigen (Spitzen-)Ausstattung ist vom Panorama-Glasdach über Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Fernlicht-Automatik, Regensensor, beheiztes Holz/Leder-Lenkrad, elektrisch betriebene Heckklappe und Nappaleder-Sitzpolster bis hin zum Tempomaten fast schon alles enthalten; nur der Metalliclack kostet 800 Euro extra. Die Basis- und die mittlere Ausstattung folgen im Mai.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Video – Jeep Grand Cherokee; Ein Sechs-, ein Achtzylinder mit 286 und 352 PS; Mehr Komfort dank Einzelradaufhängung; Datenblatt & Preis

{PAGE}

Video: Jeep Grand Cherokee

{VIDEO}

Ein Sechs-, ein Achtzylinder mit 286 und 352 PS

Zwei Benziner stehen zunächst zur Wahl. Schon mit dem erstmals hier eingesetzten 286-PS-Sechszylinder ist der Grand Cherokee eigentlich ausreichend motorisiert. [foto id=“334417″ size=“small“ position=“left“]Der 352-PS-Achtzylinder mit Luftfederung und elektronischer Differenzialsperre arbeitet laut Technikexperte Klaus Schühle mit Zylinderabschaltung bei Teillast und im Stadtverkehr. Beide stellen ordentlich Drehmoment zur Verfügung, machen diesen dank Allrad und Untersetzung selbst für schweres Gelände geeigneten Jeep knapp über 200 bis fast Tempo 225 schnell. Spezielle Einstellungen für Sport, Schnee, Sand/Matsch und das Kriechen über felsiges Terrain sind möglich. Der Mixverbrauch in Verbindung mit der gut [foto id=“334418″ size=“small“ position=“left“]abgestuften Fünfgang-Automatik soll rund elfeinhalb bis vierzehn Liter betragen, zumindest laut Datenblatt. Ein Diesel kommt laut Jeep ebenfalls 2011.

Mehr Komfort dank Einzelradaufhängung

Alles in allem: Beim Preis kann sich der Grand Cherokee im Umfeld von BMW X5, Mercedes ML, VW Touareg und Volvo XC90 sehen lassen. Auch bei Qualität, Fahrdynamik und Komfort dank Einzelradaufhängung und Mehrlinker-Hinterachse rückt er jetzt langsam näher heran.     

Datenblatt: Jeep Grand Cherokee
  
Motor: ein Sechs-, ein Achtzylinder-Benziner
Hubraum: 3,6, 5,7 Liter
Leistung: 210/286, 259/352 kW/PS
Maximales Drehmoment: 347/4300, 520/4200 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 9,1, 8,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 206, 224 Stundenkilometer
Umwelt: laut Jeep Mixverbrauch 11,4, 14,1 Liter pro 100 Kilometer, 265, 327 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
   
Grundausstattung (Auswahl): Stabilitätsprogramm, Seiten-, Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, An-/Abfahrhilfe am Berg, Parkpilot, Rückfahrkamera, Navigation, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, 20-Zoll-Räder, 265er-Reifen
   
Preis: 52 850, 62 450 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

zoom_photo