Hamilton zweifelt an Renault Comeback: Alonso reicht nicht

Hamilton zweifelt an Renault Comeback: Alonso reicht nicht Bilder

Copyright: auto.de

(adrivo.com) Hamilton glaubt nicht daran, dass Renault wieder zurück an die Spitze kommen wird, nur weil man Fernando Alonso wieder im Team hat.

Lewis Hamilton hatte schon immer ein schwieriges Verhältnis zum spanischen Nationalhelden Fernando Alonso. Der zweifache Formel 1 Weltmeister kehrte nach einer turbulenten Saison wieder zurück zu dem Team, das Ursprung seines Erfolges war.

Hamilton hingegen bleibt McLaren treu und will 2008 um jeden Preis Weltmeister werden. Auf die Frage, wer nun die Hauptkonkurrenten für die bevorstehende Formel 1 Saison sein werden, antwortete er gegenüber : „Die beiden Ferrari und möglicherweise das BMW Sauber Team.“

„Vielleicht sogar die Renault, wenn deren Auto gut genug ist.“ Keinesfalls hat Hamilton das Renault Team nur wegen Fernando Alonso mit auf seine Liste genommen. Die Franzosen wären nämlich exklusive des Ausschlusses von McLaren lediglich auf Rang vier der Gesamtwertung gelandet.

Hamilton weiß aber von Heikki Kovalainen, dass „Renault mit ihren letzten Fahrern viel gelernt hat und das man sehr hart am neuen Auto gearbeitet hat. Wir werden sehen ob es reichen wird.“

© adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo