Hill traut Schumacher Comeback zu: Er kann gewinnen
Hill traut Schumacher Comeback zu: Er kann gewinnen Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Damon Hill und Michael Schumacher haben sich in der Vergangenheit heiße Duelle auf der Rennstrecke geliefert. Während Hill als Präsident des BRDC gerade Silverstone die GP-Rechte gesichert hat, umgeben Schumacher weiterhin Comeback-Gerüchte mit Mercedes GP. Hill kann sich durchaus vorstellen, dass der Deutsche 2010 konkurrenzfähig wäre.

"Es wäre nicht falsch für Michael Schumacher zurückzukommen", schrieb Hill in seiner Kolumne in der Times. "Wenn ich mit 37 ein Rennen für Jordan gewinnen konnte, kann Michael definitiv mit 41 ein Rennen in einem Ross Brawn Auto gewinnen." Brawn habe 2009 die WM gewonnen und damit eine gute Basis für die nächste Saison. "Und wir sprechen über Michael Schumacher und keinen daher gelaufenen Scharlatan."

Der Nacken entscheidet

Schumacher sei außergewöhnlich fit. "Er hat in seinem Leben nie etwas anderes getan – es ist das einzige, dem er sich verschrieben hat. Dass er Motorradrennen bestritten hat, zeigt, dass er noch immer den Drang nach Speed verspürt." Nur seine Nackenverletzung könnte ihn aufhalten. "Aber wenn die verheilt ist, sehe ich keinen Grund, warum er nicht fit und motiviert genug sein sollte, um weiter zu glänzen."

Hill hat auch eine eigene Theorie für Schumachers Rücktritt Ende 2006. "Ich glaube nicht, dass das so verlaufen ist, wie er es wollte", so Hill. "Ich glaube, dass er eher rausgedrängt wurde, als dass er sich dazu entschieden hat, aufzuhören." Ferrari habe eine politische Entscheidung getroffen und die Zukunft im jüngeren Kimi Räikkönen gesehen. "Das war ein etwas unbefriedigendes Ende und vielleicht hat er noch eine Rechnung offen." Ein Dementi gab es bislang weder von Schumacher noch von Mercedes.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo