Mazda

IAA 2009: Mazda überarbeitet den RX-8
IAA 2009: Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda überarbeitet den RX-8 Bilder

Copyright: auto.de

Mazda hat den RX-8 sechs Jahre nach seinem Debüt überarbeitet. Die Änderungen betreffen das Außen- und Innenraumdesign, Modifikationen am Antrieb und Fahrwerk sowie neue Ausstattungsmerkmale. Seine Deutschlandpremiere feiert der neue Mazda RX-8 im September 2009 auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt. Ab sofort kann die weiter verbesserte Markenikone in der ausschließlich erhältlichen Ausstattungslinie Sports-Line mit dem 231 PS-starken Kreiskolbenmotor zum Preis von 38 180 Euro bei allen Mazda Händlern bestellt werden.

System mit elektromagnetisch angetriebenen Pumpen

Das wassergekühlte Triebwerk mit einer maximalen Leistung von 170 KW/231 PS bei 8200 U/min erhielt zur bedarfsgerechteren Ölversorgung anstelle mechanischer Ölpumpen [foto id=“94015″ size=“small“ position=“right“]ein System mit elektromagnetisch angetriebenen Pumpen sowie eine optimierte Ölwanne. Zum ersten Mal setzt Mazda einen zusätzlichen Klopfsensor zur Verbrennungskontrolle ein. Dadurch wird die Klopfneigung effektiver unterdrückt und durch eine optimale Anpassung des Zündkennfeldes die Effizienz verbessert.

Beschleunigung

Die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h absolviert das viersitzige Coupé in 6,4 Sekunden, während die Höchstgeschwindigkeit bei 234 km/h liegt.

Basis der Evolution des RX-8

Als Basis der Evolution des RX-8 mit Front-Mittelmotor und Heckantrieb dienen zusätzliche Karosserieversteifungen, veränderte Lenker- und Fahrwerkseinstellungen sowie eine optimierte Fahrwerksgeometrie. Serienmäßig kommen Bilstein-Stoßdämpfer zum Einsatz, die für eine konstantere Dämpfung auch bei hoher Belastung bürgen.

Die Frontpartie noch dynamischer

Die Frontpartie gibt sich dank neu gestaltetem Stoßfänger, überarbeiteten Scheinwerfern und größeren Kühleröffnungen noch dynamischer. [foto id=“94016″ size=“small“ position=“left“]Die Ölkühleröffnungen links und rechts des ebenfalls vergrößerten, fünfeckigen Hauptlufteinlasses sind nahezu doppelt so groß wie beim Vorgängermodell und senken die Temperaturspitzen des Motoröls bei Vollgasbetrieb um durchschnittlich sechs Grad Celsius. Die seitlichen Überhänge am unteren Stoßfänger wurden aerodynamisch optimiert und halten den Luftwiderstandsbeiwert auf 0,30. Und auch die Gehäuse der leuchtstarken Xenon-Scheinwerfereinheiten erhielten eine breitere Form und verleihen dem RX-8 jetzt eine technischere Optik.

lesen Sie weiter auf Seite 2: Zusätzliche Kraft; Eindruck im Innenraum; Recaro-Sportsitze; Sports-Line-Version

{PAGE}

[foto id=“94092″ size=“full“]

Zusätzliche Kraft

Überarbeitete vordere Kotflügel und neu geformte seitliche Blinker-Einfassungen suggerieren mit den serienmäßigen Sportseitenschweller-Verkleidungen zusätzliche Kraft. Das Heck wird von neuen Rückleuchten in LED-Technik, zwei größeren Abgasendrohren und einem neu modellierten Spoiler dominiert. Auch der nun vollständig in Wagenfarbe lackierte Heckstoßfänger gibt dem Mazda Sportwagen einen sportlicheren Auftritt.

Eindruck im Innenraum

Insgesamt hinterlässt der Innenraum dank verbesserter Verarbeitungs- und Materialqualität einen noch höherwertigeren Eindruck. [foto id=“94093″ size=“small“ position=“right“]Neu gestaltet haben die Designer die Mittelkonsole des RX-8 mit unterschiedlichen Bedienelementen in Klavierlack-Optik. Applikationen aus demselben Material wurden in das Dreispeichen-Sport-Lederlenkrad integriert, das zudem jetzt rote Ziernähte trägt. Im Blickfeld des Fahrers dominiert weiterhin der Drehzahlmesser. Neu ist der variable rote Drehzahlbereich, der abhängig von der Motortemperatur nach einem Kaltstart das empfohlene Umdrehungsmaximum anzeigt.

Recaro-Sportsitze

Neue Recaro-Sportsitze mit einem schwarzen Stoff-Leder-Bezug und roten Nähten bieten dank verbesserter Ergonomie einen stark verbesserten Seitenhalt im Schulter- und Beinbereich.

Sports-Line-Version

Mazda bietet den RX-8 ausschließlich in der vollausgestatteten Sports-Line-Version an. Erstmals ist der Wankel-Sportler mit einer Bluetooth-Schnittstelle für Mobilfunktelefone ausgestattet. Außerdem sind nun serienmäßig ein Licht- und Regensensor sowie ein AUX-Eingang für diverse Audio-Abspielgeräte an Bord.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juli 23, 2009 um 9:49 am Uhr

Klasse, dass der letzte Wankel-Mohikaner neu aufgelegt wird. Seinen sprichwörtlichen Durst wird er wohl nicht ganz abgelegt haben, einen schönen Teil wird man ihm sowieso durch den Technikbonus nachsehen. Trotzdem, wo ist man nun neuerdings angelangt. Bitte eine Wort darüber ….
Alex

Comments are closed.

zoom_photo