VW

IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo

IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2009: Volkswagen zeigt den dreitürigen Polo - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen präsentiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (17. bis 27. 9.2009) den dreitürigen Polo. Durch die im Vergleich zum Fünftürer längeren Türen, das neu gestaltete Band der Seitenscheiben sowie der dynamisch gezeichnete C-Säulen ergibt sich in der Silhouette eine nahezu coupéhafte Anmutung. Die Markteinführung ist für diesen Herbst vorgesehen.


Aggregat

Für den Antrieb stehen sechs Motoren (44 kW / 60 PS bis 77 kW / 105 PS) und drei Ausstattungsvarianten (Trendline, Comfortline, Highline) zur Auswahl. Den Einstieg in Baureihe markiert der dreitürige Polo 1.2 Trendline [foto id=“99251″ size=“small“ position=“right“]inklusive ESP zum Preis von 12 150 Euro.

Der dreitürige VW Polo Blue Motion feiert ebenfalls seine Premiere in Frankfurt feiern. Der Verbrauch des weltweit sparsamsten Autos seiner Klasse (55 kW / 75 PS) beträgt 3,3 Liter Diesel auf 100 Kilometern (analog 87 g/km CO2).

Linienführung

Stilprägend ist beim dreitürigen Polo die Silhouette. Dominierend sind eine obere Karosserielinie und eine zusätzlich, unterstützende untere sowie eine betonte Schulterpartie.

Identisch sind mit einer Länge von 3,97 Metern, einer Breite von 1,68 Metern und einer Höhe von 1,49 Metern die Karosseriedimensionen des Drei- und Fünftürers. Gleiches gilt für das Innenraumangebot und Kofferraumvolumen [foto id=“99252″ size=“small“ position=“left“](280 bis 952 Liter).

Ausstattung

Serienmäßig ist in allen großen EU-Staaten das elektronische Stabilisierungsprogramm ESP an Bord. Des weiteren gehören zur Serienausstattung unter anderem Dauerfahrlicht, die Servolenkung, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung, Gepäckraumbeleuchtung, Warnsummer für nicht ausgeschaltetes Licht, Fahrersitz-Höheneinstellung, Make-up-Spiegel und eine Wärmeschutzverglasung.

Weiter aus Seite 2: Video – VW Polo Fünftürer; Ausstattungslinien; Motorenpalette

{PAGE}

Video: VW Polo – Fünftürer

{VIDEO}

Comfortline

Die mittlere Ausstattung Comfortline (ab 14 150 Euro und 51 kW / 70 PS) gibt sich an in Wagenfarbe lackierten Außenspiegelgehäusen und Türgriffen, H7-Doppelscheinwerfern, Chromleisten im Kühlergrill und 15-Zoll-Rädern zu erkennen. Serienmäßig verfügt der Dreitürer über eine Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare [foto id=“99342″ size=“small“ position=“right“]Außenspiegel, ein Easy-Entry-System, in der Höhe einstellbarer Beifahrersitz, Schubladen unter den Vordersitzen, Mittelarmlehne vorn, diverse Applikationen in Aluoptik, teil- und klappbare Rücksitzbank/-lehne, doppelter Ladeboden, Ablagetaschen an den Lehnen der Vordersitze und eine Funkfernbedienung der Zentralverriegelung die Serienausstattung.

Highline

Der Polo Highline kostet ab 15 900 Euro. Das Leistungsangebot beginnt bei 63 kW / 85 PS). Außen differenziert er sich über zusätzliche Chromleisten im unteren Lufteinlass, 15-Zoll-Leichtmetallräder und Nebelscheinwerfer von der Ausstattungsversion Comfortline. Innen sind es Details wie ein Dreispeichen-Lederlenkrad, beheizbare Vordersitze, Multifunktions- und Reifenkontrollanzeige, höheneinstellbare Sportsitze vorn sowie Handbremshebel und Schalthebelknauf in Leder.

Motorenpalette

Aktuell gibt es für den drei- und fünftürigen Polo sechs Motoren. Die Benziner stehen in den Leistungsstufen 44 kW / 60 PS, 51 KW / 70 PS und 63 kW / 85 PS zur Verfügung. Optional wird der Polo erstmals mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) angeboten. Der 85-PS-Benziner kann optional mit DSG kombiniert [foto id=“99343″ size=“small“ position=“left“]werden. Bereits in den Startlöchern steht als vierter Benziner zudem ein neuer TSI für den Polo, ein sparsamer und doch sportlicher Turbo-Direkteinspritzer mit 77 kW / 105 PS. Auch ihn wird es als DSG-Version geben.

Als Selbstzünder werden beim Polo ausschließlich neue Common-Rail-TDI mit Partikelfilter eingesetzt. Sie leisten 55 kW / 75 PS, 66 kW / 90 PS und 77 kW / 105 PS. Hier ist die 90-PS-Version mit DSG erhältlich. Als vierter TDI wird Anfang 2010 der neue 1,2-Liter-TDI des Polo Blue Motion eingeführt (Vorverkaufsstart noch 2009).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Porsche Vision Gran Turismo

Nur für die virtuelle Rennwelt: Porsche Vision Gran Turismo

zoom_photo