Mercedes-Benz

Jean Todt schaute bei Kienle nach seinem Mercedes-Benz 300 SL

Jean Todt schaute bei Kienle nach seinem Mercedes-Benz 300 SL Bilder

Copyright: auto.de

Jean Todt, Präsident des Welt-Automobilverbandes FIA, hat die Firma Kienle Automobiltechnik in Heimerdingen bei Stuttgart besucht.

Der Grund

Der ehemalige Ferrari-Geschäftsführer informierte sich über die Restaurierungsarbeiten an seinem Mercedes-Benz 300 SL Roadster von 1961.

Hochwertiger Oldtimer von Mercedes-Benz

Der Wagen ist nach einem 300 SL Coupé bereits das zweite Fahrzeug das der frühere ehemalige Formel-1-Teamchef von Ferrari bei dem Betrieb in Auftrag gegeben hat. Kienle ist spezialisiert auf die Restaurierung hochwertiger Oldtimer von Mercedes-Benz. Bei einem Werkstattrundgang informierte sich Jean Todt auch über einige zum Verkauf stehende Klassiker.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo