Kleine Helfer für rückenschonendes Auto-Beladen

Große Laderäume im Pkw fassen zwar viel Gepäck, wollen aber auch erst einmal bestückt werden. Damit das möglichst rückenschonend gelingt, bieten einige Hersteller den ausziehbaren Ladeboden als Option an.

Kombi & Van

Bei Kombis und Vans lässt sich so ein Teil der Gepäckabstellfläche über die hintere Stoßstange herausziehen, um damit ohne Kletterei das vordere Gepäckabteil beladen zu können. Ford bietet den Helfer im fünfsitzigen Van S-Max zum Aufpreis von 420 Euro an. Eine elektrische Version hat Mercedes-Benz etwa für den Kombi seiner E-Klasse für 930 Euro im Angebot. Die Schublade wird an den Gepäckraum-Ösen befestigt und kostet im Teilehandel ab 500 Euro.

Neben der Funktion als Ladehelfer lassen sich die ausziehbaren Böden auch als Sitzgelegenheit bei Pausen nutzen. In den USA sind zudem so genannte „Tailgate-Partys“ sehr beliebt, bei denen der ausziehbare Ladeboden eines Vans oder die Pritsche eines Pick-ups als Picknicktisch genutzt wird, besonders im Vorfeld von Sportveranstaltungen.

mid/hh

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

E-Go stellt erneut Insolvenzantrag

E-Go stellt erneut Insolvenzantrag

Rivian R2 und R3: Eine Überraschung in Kalifornien

Rivian R2 und R3: Eine Überraschung in Kalifornien

Stärker war noch kein Serien-Porsche

Stärker war noch kein Serien-Porsche

zoom_photo