Leser wählten die „Geländewagen des Jahres“
 Leser wählten die Bilder

Copyright:

Leser wählten die Bilder

Copyright:

Leser wählten die Bilder

Copyright:

Leser wählten die Bilder

Copyright:

Leser wählten die Bilder

Copyright:

Leser wählten die Bilder

Copyright:

Über 57.000 Leser des Fachmagazins „Off Road“ haben die „Geländewagen des Jahres“ gekürt. In zwölf Kategorien standen 143 Fahrzeuge von 40 Herstellern zur Wahl. Dabei gab es für zwei Modelle einen Doppelerfolg. Die Preise wurden am Vorabend in München übergeben.

Zum besten Geländewagen wurde der Toyota Land Cruiser gewählt. Die Mercedes-Benz G-Klasse gewann bei [foto id=“404183″ size=“small“ position=“left“]den Luxus-Geländewagen und in der Kategorie „Klassiker“. Auch der Range Rover Evoque siegte zweimal. Er wurde zum SUV des Jahres gewählt und lag auch in der Kategorie „Newcomer“ vorne. Der Porsche Cayenne belegte Platz 1 bei den Luxus-SUVs. Der Audi Q3 gewann die Crossover-Klasse, der BMW X6 die der Luxus-Crossovers. Der Volkswagen Amarok trug den Sieg bei den Pick-ups davon. Bei den Sonderfahrzeugen siegte erneut der Mercedes-Benz Unimog. Der erste Platz in der Kategorie „Gelände-Tuning“ ging an den VW Amarok „The Beast“ von Delta 4×4, beim Stra0entuning siegte Väth mit dem G 55 AMG.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo