MAN führt in Brasilien Lkw für reinen Biodiesel ein

MAN Latin America hat in Brasilien an drei Kunden die ersten Lkw ausgeliefert, die zu 100 Prozent mit Biodiesel (B 100) betrieben werden können und über eine neue Dual Fuel-Technologie verfügen. Durch diese Innovation können Biodiesel und konventioneller Diesel vom Kunden je nach Fahrzeugeinsatz, Wirtschaftlichkeit und Verfügbarkeit der Kraftstoffe flexibel eingesetzt werden.

Die Fahrzeuge der von Volkswagen übernommenen schweren Baureihe Constellation sind mit zwei getrennten Tanks ausgestattet und gewährleisten damit einen reibungslosen Betrieb auch an Orten, wo die Mindestanforderungen für Biodiesel nach DIN EN 14214 nicht eingehalten werden können. Ein elektronisches System beobachtet laufend die Parameter und passt die Kraftstoffversorgung mit Hilfe einer Dosierungseinheit daran an. In Brasilien ist die Verwendung von 100 Prozent abbaubaren Kraftstoffen üblich. Das System trägt in diesem Fall zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen um bis zu 90 Prozent bei.

MAN hatte 2009 das Bus- und Lkw-Geschäft von Volkswagen in Brasilien gekauft und ist Marktführer im Land. Seit 2003 beteiligt sich das Unternehmen an Testprogrammen des brasilianischen Ministeriums für Forschung und Technologie und des Staates Rio de Janeiro. Durch kontinuierliche Investitionen wurden in den letzten Jahren Busse und Lkw entwickelt, die mit einer Beimischung von 5 Prozent (B 5) sowie mit 20 Prozent Biodiesel (B 20) betrieben werden können. Seit Januar 2010 wird konventionellem Dieselkraftstoff in Brasilien 5 Prozent Biodiesel beigemischt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda kündigt kleines SUV für Indien an

Skoda kündigt kleines SUV für Indien an

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

zoom_photo