MAN-Reaktor produziert Audi E-Gas

MAN-Reaktor produziert Audi E-Gas Bilder

Copyright: auto.de

Ab Sommer dieses Jahres wird MAN synthetisches Erdgas (Audi E-Gas) selbst produzieren und ins öffentliche Netz einspeisen. Kernstück der neuen Anlage, die mit dem Anlagenbauer SolarFuel in Werlte (Emsland) errichtet wird, ist ein Methanisierungsreaktor von MAN. Konstruktion und Fertigung des etwa 16 Meter hohen Moduls der E-Gas-Anlage erfolgte durch die Spezialisten für chemische und physikalische Reaktoren von MAN am Standort Deggendorf. Das Audi E-Gas ist chemisch nahezu identisch mit gewöhnlichem fossilen Erdgas. Es kann dadurch völlig problemlos über das Erdgasnetz verteilt sowie an CNG-Tankstellen ausgeliefert werden.

Die Strom-Gas-Kopplung des Projektes ist ein Beispiel dafür, wie vor allem das an windreichen Tagen oft überschüssige Angebot an Windenergie mangels derzeit fehlender Stromnetzkapazitäten sinnvoll genutzt werden kann. Allein mit dem E-Gas aus Werlte können 1500 erdgasbetriebene Pkw jedes Jahr 15 000 Kilometer CO2-neutral fahren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqs suv

Erster Anblick des eindrucksvollen Mercedes-Benz EQS SUV

bmw ix3

BMW iX3 Facelift Fotos

Opel Crossland.

Praxistest Opel Crossland: Variabel für große Transportaufgaben

zoom_photo