McLaren jagt Ferrari: Button und Hamilton optimistisch
McLaren jagt Ferrari: Button und Hamilton optimistisch Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Die Wintertests sind vorbei. Das große Rätselraten geht weiter. Erst in knapp zwei Wochen erfahren wir beim Saisonstart in Bahrain, welches Auto wirklich das Schnellste ist. Nach den vier Testwochen sind die Aussagen der Fahrer und Verantwortlichen klar: Ferrari hat den besten Eindruck hinterlassen. Aber auch McLaren und Red Bull waren schnell unterwegs.

Am Ende zugelegt

"Am ersten Testtag war unsere Pace nicht besonders beeindruckend, wir waren nicht schnell genug im Vergleich zu Ferrari", gesteht Lewis Hamilton. "Aber am letzten Testtag haben wir Verbesserungen am Auto erzielt." Anhand seiner Long Run-Zeiten auf einer Renndistanz könne man seine Spritmenge ablesen, meint Hamilton. "Die Balance und die Zeiten waren sehr konkurrenzfähig, vielleicht die besten des Tages. Das hat mir einen Motivationsschub gegeben."

Jenson Button pflichtet seinem Teamkollegen bei. "Lewis‘ Pace am Sonntag war sehr schnell", sagt der zweite McLaren-Pilot. "Es scheint, als ob viele Autos auf einer Runde schnell sein können, aber es ist schwieriger, es auch auf einer Renndistanz zu sein." Die Rundenzeiten von Hamilton empfand er als sehr positiv. "Ich bin mit der Konstanz sehr zufrieden."

Fünf Gegner

Die Zuverlässigkeit habe schon vorher gestimmt. "Unsere Chancen sind gut", so Button. "Wir wissen nicht, wie wir im Vergleich zu Ferrari oder Red Bull oder Mercedes aussehen, aber diese drei Teams werden die Hauptgegner sein", ist er sicher. "Auch einige andere Teams haben konkurrenzfähige Autos gebaut, aber ich denke nicht, dass sie bei der Weiterentwicklung dieser vier Teams mithalten können."

Hamilton zählt ebenfalls die vier üblichen Verdächtigen zu den Favoriten, plus ein paar mehr Teams. "Die größten Rivalen sind bei den Teams Ferrari, Red Bull, Mercedes, Sauber und Force India", nennt er gleich fünf Gegner in einem Atemzug. "Sie sind für mich die wettbewerbsfähigsten Teams. Momentan sieht Ferrari am schnellsten aus." McLaren sieht er in einer starken Position, aber auch Mercedes habe auf Long Runs gute Zeiten erzielt. Button macht das keine Sorgen. "Ich hatte einen Long Run bei dem wir besser als Ferrari waren, aber wir wissen nicht, was sie getestet haben."

Neben den Kämpfen gegen die anderen Topteams freut sich Hamilton ganz besonders auf die Duelle mit Michael Schumacher und Fernando Alonso. "Es ist eine Freude mit so einer Legende auf der Strecke zu sein", sagt er zu Schumacher. "Irgendwann werden wir gute Zweikämpfe haben. Darauf freue ich mich." Aber auch sein ehemaliger Teamkollege Alonso könnte ihm heiße Fights bescheren. "Er ist ebenfalls ein unglaublicher Fahrer und wir werden einen harten Kampf haben, der viel Spaß machen wird."

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo