Mercedes-Benz

Mercedes GLK: Neuer Stürmer in der SUV-Liga
Mercedes GLK: Neuer Stürmer in der SUV-Liga Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(14) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(13) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(12) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(11) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(10) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(9) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(8) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(7) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(6) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(5) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(4) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz - GLK-Klasse - Bild Bilder

Copyright: auto.de

In der Liga der Kompakt- und Mittelklasse-SUV gibt es einen neuen Mitspieler: den Mercedes-Benz GLK.

Video: Mercedes-Benz GLK: Fire & Ice

Welche Testreihen der neue GLK vor seiner Markteinführung zu durchlaufen hat und wie ihn seine Macher an die Grenzen führen, all das ist im folgenden Video zu sehen.

{VIDEO}

Mit der Markteinführung Mitte Oktober bringt der Stuttgarter Premiumhersteller mit dem Mittelklasse-Allrader einen neuen Mittelstürmer auf das ohnehin schon überfüllte SUV-Feld und will damit vor allem dem BMW X3 die Fans abwerben. Gelingen soll das insbesondere mit einer markant und kraftvoll gezeichneten Karosserie, die sich vom Erscheinungsbild der häufig rundlicher gestalteten Wettbewerber abhebt.

Motorisierungsvarianten

Zunächst stehen ein Diesel- und zwei Benzinmotoren mit jeweils sechs Zylindern und bis zu 200 kW/272 PS zur Wahl, im kommenden Jahr wird das Angebot durch ein Vierzylinder-Dieseltriebwerk erweitert. Die Preisliste für den Allrader startet bei rund 43 500 Euro.Optisch orientiert sich der fünftürige GLK an seinem großen Bruder der GL-Klasse und rollt mit scharfen Ecken und Kanten daher. Mit aufrechter Windschutzscheibe, steil abfallendem Heck mit große Klappe, einer optionalen Dachreling und einer erhöhten Bodenfreiheit zeigt der GLK, dass er es mit Schutt, Geröll und Erdhügeln aufnehmen kann.

Top-Aggregat liefert 272 PS

Den obligatorischen Stern fährt das SUV in einem breiten Kühlergrill stolz vor sich her. Das Leistungsspektrum der angebotenen Motoren reicht von 165 kW/224 PS bis 200 kW/272 PS. Bis der Vierzylinder-Motor zu haben ist, dürfte der 3,2-Liter-Diesel mit 165 kW/224 PS die [foto id=“32546″ size=“small“ position=“left“]meisten Kunden ansprechen. Und diese treffen damit eine gute Wahl: Der Selbstzünder arbeitet geräuscharm und stellt seine Kraft jederzeit zügig zur Verfügung. Die Lenkung ist präzise und führt den Mittelklässler auf dem gewünschten Weg durch Berg und Tal.

Heckantrieb geplant

Wie alle Motoren des GLK ist auch der Sechszylinder-Diesel an ein siebenstufiges Automatikgetriebe gekoppelt, das den Gangwechsel quasi unbemerkt bewältigt. Der aus anderen Mercedes-Modellen bekannte Allradantrieb „4Matic“ spielt beim GLK der Vorderachse 45 Prozent und der Hinterachse 55 Prozent der Kraft zu. Eine rein heckbetriebene Variante ist ebenfalls geplant; wann diese kommt, ist noch nicht bekannt.

Weitere auf Seite 2: Video – Mercedes-Benz GLK: Climb & Speed, Interieur, Ausstattung, Fazit, techn. Daten & Preisstruktur

{PAGE}

Video: Mercedes-Benz GLK: Climb & Speed

Neben Hitze- & Kältetests hat der neue GLK seine Kletter- und Sprinteigenschaften unter Beweis zu stellen. Ob er hier an seine Leistungsgrenzen stößt, ist im folgenden Video zu sehen.

{VIDEO}

Interieur

Im Innenraum nimmt der Fahrer auf hohen und sehr bequemen Sitzen Platz. Zwar ist der Seitenhalt eher für breitschultrige Menschen angelegt, doch erfreut die lange Sitzfläche Groß und Klein. Das Interieur punktet mit einem Mix aus hochwertigen Materialien wie Aluminium [foto id=“32547″ size=“small“ position=“left“]und Leder. In der Mittelkonsole liegen alle wichtigen Funktionsknöpfe griffbereit und übersichtlich sortiert.

Ausstattung

Die Serienausstattung des in Bremen produzierten Modells umfasst unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einen Geschwindigkeitsregler, eine kratzbeständige Lackierung, ESP und crashaktive Kopfstützen. Das aufpreispflichtige Offroad-Paket setzt dem GLK eine Reling aufs Dach und sorgt dank der Bergabfahrhilfe für sichere Geländetouren. Optional [foto id=“32548″ size=“small“ position=“right“]sind zudem auch Bi-Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht zu haben.

Fazit

Mit dem GLK hat Mercedes einen teuren, aber vielversprechenden Spieler mit Star-Potenzial im Team. Zwar wird er bei Preisen von mehr als 43 000 Euro nur eine ausgewählte Fan-Gemeinde finden, doch zumindest ist Mercedes endlich am Ball. Das Spiel kann beginnen.

Technische Daten Mercedes GLK

Fünfsitzes und fünftüriges SUV der Mittelklasse,

Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,53 Meter/1,84 Meter/1,69 Meter inkl. Dachreling/2,76 Meter; Wendekreis: 11,50 Meter, Kofferraumvolumen: 450 Liter;

Motoren:
3,0-Liter-Common-Rail-Diesel, 165 kW/224 PS,
max. Drehmoment: 540 Nm bei 1 600 bis 2 400 U/min,
Beschleunigung von 0-100 km/h: 7,5 s,
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h,
Verbrauch: 7,9 l/100 km,
Preis ab 46 053 Euro;

3,0-Liter-Ottomotor, 170 kW/231 PS,
max. Drehmoment: 300 Nm bei 2 500 bis 5 000 U/min,
Beschleunigung von 0-100 km/h: 7,6 s,
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h,
Verbrauch: 10,4 l/100 km,
Preis ab 43 554 Euro;

3,5-Liter-Ottomotor, 200 kW/272 PS,
max. Drehmoment: 350 Nm bei 2 400 bis 5 000 U/min,
Beschleunigung von 0-100 km/h: 6,7 s,
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h,
Verbrauch 10,6 l/100km,
Preis ab 46 053 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juli 23, 2008 um 10:54 pm Uhr

Sehr schön das Mercedes mal ein wenig aus der Reihe tanzt und der G Klasse huldigt

Comments are closed.

zoom_photo