Modellwagen: Automobile Schmuckstücke jederzeit bestaunen
Modellwagen: Automobile Schmuckstücke jederzeit bestaunen  Bilder

Copyright:

Modellwagen: Automobile Schmuckstücke jederzeit bestaunen  Bilder

Copyright:

Modellwagen: Automobile Schmuckstücke jederzeit bestaunen  Bilder

Copyright:

Modellwagen: Automobile Schmuckstücke jederzeit bestaunen  Bilder

Copyright:

Kraftfahrzeuge und ihre Technik faszinieren Autoliebhaber weltweit. Modellautos für Schreibtisch und Regal erlauben ihnen, die automobilen Schätzchen ständig im Blick zu haben. In unterschiedlichen Maßstäben geben sie ein Abbild des Originals.

„Classic Model Cars“ (CMC)

Besonders realitätsnah sind Modelle, die detailgetreu ihrem großen Bruder nachempfunden sind. Entsprechende Produkte fertigt unter anderem das auf Oldtimer spezialisierte Unternehmen „Classic Model Cars“ (CMC), das seinen Sitz in Stuttgart hat und in China produziert. Aus über 1 000 Einzelteilen werden dort in Handarbeit beispielsweise der Audi 225 Front [foto id=“292974″ size=“small“ position=“right“]Roadster aus dem Jahre 1935, der Ferrari 250 GT Berlinetta von 1961 oder der Mercedes-Benz 450 SL aus den 70er-Jahren nachgebaut.

Originalfahrzeuge dienen als Basis

Originalfahrzeuge dienen als Basis für die Miniaturversionen im Maßstab 1:12 oder 1:18. Mit Bildern, Videos und dreidimensionalen Scans werden die Autos aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven verewigt, um jedes Detail zu registrieren. Anschließend wird ein „Mustermodell“ gefertigt und mit dem großen Bruder verglichen. Kleinste Abweichungen werden korrigiert, bis mit Ausnahme der Größe und des nicht funktionierenden Motors und der Elektrik kaum noch Unterschiede festzustellen sind.

Detailgetreu

Wie das Original verfügt der einsitzige Modellrennwagen Auto Union Typ C beispielsweise über einen Kühlergrill aus Edelstahl, der V16-Mittemotor wird aus über 400 Einzelteilen nachgebaut. Detailgetreu findet sich außerdem an der Motorhaube eine Verschluss-Öse. Andere Modellfahrzeuge haben wie ihre großen Brüder Sitze aus echtem Leder und einen mit Stoff ausgelegten Kofferraum. Nieten, Kabel und über Schraubverschlüsse abnehmbare Räder verleihen den Modellen einen realen Charakter.

Produktion sehr langwierig

Wegen des besonderen Augenmerks auf die genauen Einzelheiten ist die Produktion sehr langwierig. Von der Recherche bis zur Fertigung des Modells in China, wo 500 Mitarbeiter ausschließlich per Hand die einzelnen Bauteile zusammensetzen, vergehen mehrere Wochen. Anschließend erfolgt der internationale Vertrieb. Die [foto id=“292975″ size=“small“ position=“left“]Preise für die Modelle im Maßstab 1:18 beginnen bei rund 135 Euro, im Maßstab 1:12 werden mindestens 847 Euro fällig.

Automobil- und einige Spielwarenhersteller

Modellautos bietet nahezu jeder Automobil- und einige Spielwarenhersteller an. Eine solche Liebe zum Detail wie bei CMC ist jedoch eher selten. Das menschliche Auge kann durch das Miniaturmodell jederzeit bei seinem Lieblingsauto bleiben und die Einzelheiten kennen lernen, wie sie auch im Original zu finden sind.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wiesmann kehrt nächstes Jahr zurück

Wiesmann kehrt nächstes Jahr zurück

zoom_photo