VW

MTE verhilft dem Volkswagen Golf IV R32 zu 790 PS
MTE verhilft dem Volkswagen Golf IV R32 zu 790 PS Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf IV R32 von MTE. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf IV R32 von MTE. Bilder

Copyright: auto.de

Tuner und Turbo-Spezialist MTE ( Motoren & Technik East) verhilft seinem Volkswagen Golf IV R32 nun zu 790 PS Leistung. Bereits im vergangen Jahr hatte die Firma aus Bad Düben den komplett überarbeiteten und neu aufgebauten 3,2-Liter-V6 mit 740 PS präsentiert. Mit Hilfe einer neu konzipierten Ladeluftanlage, nochmals vergrößerten Einspritzdüsen und leistungsfähigeren Kraftstoffpumpen, geänderten Nockenwellen und Zylinderkopfbearbeitung war der Leistungszuwachs um 50 PS möglich. Spezielle Schmiedekolben reduzieren die Verdichtung auf nur noch 7,8:1.

Volkswagen Golf IV R32 mit 790 PS

Auf den Asphalt gebracht wird die Leistung von einem verstärkten Getriebe. Die Verbindung zwischen Motor und Getriebe stellt eine „Sachs“-Zwei-Scheiben-Sintermetallkupplung her, die bis zu 1200 Newtonmeter Drehmoment verkraftet. Gutee Traktion des R32 gewährleistet der überarbeitete 4Motion-Antrieb. Mit Hilfe einer voll regelbaren und geschwindigkeitsabhängigen Haldex-Steuerung kann die Kraft des Bi-Turbos stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse geregelt werden und ermöglicht so eine Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse von 50 zu 50.[foto id=“309798″ size=“small“ position=“right“]

Ebenfalls vollständig überarbeitet präsentierten sich das Fahrwerk, die Räder und die Bremsanlage. Ein speziell auf die Leistung des R32 abgestimmtes KW-Gewindefahrwerk in Clubsport-Ausführung reduziert die Bodenfreiheit. Den MTE-R32 verzögern Bremsscheiben mit 360 Millimeter Durchmesser, die von 6-Kolben-Brembosätteln in die Zange genommen werden. Seine Leistungsfähigkeit zeigte das Fahrzeug schon mehrfach auf diversen Veranstaltungen. So erreichte der noch immer vollausgestattete Golf R32 eine Bestzeit von 10,7 Sekunden auf der Viertelmeile sowie eine Top-Speed von 216 km/h. Interessierten Kunden steht das Fahrzeug zu Probefahrten zur Verfügung.

Weitere Leistungsstufen

Neben dem R32-Turboumbau bietet MTE weitere Leistungsstufen, sowohl für V6 als auch 4-Zylinder-Motoren der verschiedensten Hersteller an. Der Tuner aus Bad Düben bietet alles vom einfachen Chip-Tuning bis hin zum kompletten Fahrzeugumbau für Rennzwecke.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo