Honda

Nächster Honda Plug-in Hybrid fährt vor

Nächster Honda Plug-in Hybrid fährt vor Bilder

Copyright: auto.de

Der Honda AC-X ist das Konzept eines Plug-in-Hybriden für Langstreckeneinsätze, Reichweite über 1 000 Kilometer. Bilder

Copyright: auto.de

Honda stellte jetzt ein Plug-in-Hybrid Konzeptfahrzeug mit sehr niedrigem Luftwiderstandsbeiwert (cW) von = 0,21 vor. Der 4,70 Meter lange Viertürer soll eine Reichweite von über 1 000 Kilometern haben. Bilder

Copyright: auto.de

Mit einem sensationellen Luftwiderstandsbeiwert (cW) von = 0,21 soll der Honda AC-X das Plug-in-Hybridfahrzeug der nächsten Generation darstellen. Der windschlüpfige Viertürer verfügt nach Herstellerangaben über eine maximale Reichweite von über 1 000 Kilometern. Ohne nähere Angaben zu den Motoren wird eine Systemleistung von 120 kW/163 PS genannt.

Das Design-Konzept der 4,70 Meter langen Studie nennt sich „Dual Solid Motion“: Der obere Karosseriebereich steht für Dynamik und kraftvolle Leistung, der untere Bereich verkörpert zuverlässige Stabilität. Zum Erreichen der guten Aerodynamik sind Frontstoßfänger, Seitenschweller und Heckdiffusor variabel und lassen sich absenken, an den Rädern sind Diffusoren befestigt, die sich nicht mitdrehen.

Analog zum Designkonzept ist auch das Fahren dual, also auf zweierlei Weise möglich: Zur Wahl stehen die Fahrmodi „Engine Drive“ oder „Automatic Drive“. Volle Systemleistung steht beim Engine Drive zur Verfügung. Soll entspannt gefahren werden, empfiehlt sich der Automatic Drive, bei dem die Lenkhebel in der Instrumentenkonsole verschwinden und sich der Fahrersitz zur Liege verwandelt. Die Lichtbänder vorne am Fahrzeug signalisieren den jeweiligen Modus auch nach außen.

Die Fahrerorientierung im AC-X erreicht zudem ein neues Niveau durch das „Advanced Interface Interior“-Konzept: Das Cockpit soll ein intensives emotionales Erlebnis vermitteln, für die Passagiere eine entspannte Atmosphäre herrschen. Bei Dunkelheit scheinbar schwebende Beleuchtungselemente sollen dazu beitragen.

Das 1,40 Meter hohe Konzeptfahrzeug fährt laut Hersteller im Elektromodus bis zu 100 km/h schnell. Rein elektrisch kommt es etwa 50 Kilometer weit. Zunächst aber bringt Honda nicht den AC-X auf den Markt, sondern zumindest in den USA und Japan ein anderes Plug-in-Hybridfahrzeug – getreu der Markenphilosophie, erschwingliche Produkte für breite Käuferschichten bereit zu stellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo